Aktueller Sonnencreme-Test

Stiftung Warentest prüft Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor: Zwei teure Produkte fallen durch

+
Unzureichender UV-Schutz: Zwei teure Sonnenschutzmittel halten nicht, was sie versprechen.

Sie darf in keinem Koffer fehlen, wenn es in den Süden geht: Sonnencreme. Stiftung Warentest hat 19 Produkte getestet, die starke Wirkung versprechen - mit eindeutigem Gewinner.

Die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und entspannt den Urlaub genießen: In den Sommermonaten zieht es viele wieder an die Strände Italiens, Kroatiens oder weiter weg auf die Kanaren. Auch Fernreisen und unzählige Flugstunden nehmen viele in Kauf, um im lang ersehnten Urlaub in türkisblauem Wasser zu plantschen. Vor allem Kinderhaut und empfindliche Erwachsenenhaut brauchen dann vor allem eines: Ein hoch wirksames Sonnenschutzmittel, das die Haut vor gefährlichen UV-Strahlen schützt.

Lichtschutzfaktor 30 bis 50+ - diese Produkte halten, was sie versprechen

Die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest testet in regelmäßigen Abständen Sonnenschutzmittel auf ihre Wirksamkeit. In ihrem aktuellsten Test hat sie 19 Produkte mit hohem Lichtschutzfaktor von 30 bis 50+ unter die Lupe genommen. Sie wurden in erster Linie auf ihre Schutzwirkung vor UVA- und UVB-Strahlen hin überprüft. Auch kritische Inhaltsstoffe, praktikable Anwendung, Konsistenz und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften wurden im Test berücksichtigt.

Überzeugen können fast alle Produkte, wie Stiftung Warentest berichtete - elf davon erhalten die Bewertung "gut", sechs Sonnenschutzmittel sogar die Bestnote "sehr gut". Folgende Sonnencremes und -sprays zählen zu den Gewinnern im Stiftung Warentest-Vergleich - und sind zum Teil extrem günstig:

  • dm Sundance Sonnenmilch LSF 30 (sehr gut - 1,3; Kosten für 100 ml: 1,23 Euro)
  • Aldi Ombra Sun Ultra Sensitiv Sonnencreme LSF 30 (sehr gut - 1,4; Kosten für 100 ml: 3,90 Euro)
  • Edeka Elkos Sun Sonnenmilch LSF 30 (sehr gut - 1,4; Kosten für 100 ml: 1,10 Euro)
  • Jean & Len Sonnenspray Sensitiv LSF 50 (sehr gut - 1,4; Kosten für 100 ml: 5,20 Euro)
  • Rossmann Sunozon Sonnenmilch LSF 50 (sehr gut - 1,4; Kosten für 100 ml: 1,63 Euro)
  • Lavera Sensitiv Sonnencreme LSF 30 (gut - 2,1; Kosten für 100 ml: 10 Euro)

Lesen Sie auch: Sensitiv-Sonnencremes bei Öko-Test: So schlecht schneiden die meisten Produkte ab.

Die Verlierer: Zwei teure Sonnenschutzmittel sind "mangelhaft"

Doch es gibt auch Verlierer unter den getesteten Produkten. So schneiden vor allem die zwei teuren Produkte "The Ritual of Karma Sun Protection Milky Spray" der Marke Rituals und die "Sun Sonnencreme" von Speick mit der Note "mangelhaft" schlecht ab, weil sie nicht die Schutzleistung vor gefährlichen UV-Strahlen bieten, die sie versprechen. Das Rituals-Produkt enthält zudem den kritischen Duftstoff Lilial. Dieser steht im Verdacht, das Erbgut des Menschen zu verändern und so eine krebserregende Wirkung zu entfalten.

Umfrage zum Thema

Hier geht's zum letzten Sonnencreme-Test von Stiftung WarentestAusgerechnet vier günstige Produkte schneiden am besten ab.

Weiterlesen: Weißer Hautkrebs - diese auffälligen Stellen sollten Sie beim Arzt kontrollieren lassen.

jg

Hautkrebs - die unterschätze Gefahr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare