Verbraucherzentrale warnt vor Fettreduktion durch Ultraschall

+
Schluss mit Orangenhaut! Doch Ultraschallbehandlungen bieten nicht das, was sie versprechen. Die Verbraucherzentrale Hessen warnt vor irreführender Werbung.

Die Verbraucherzentrale Hessen warnt vor irreführender Werbung zur Fettreduktion durch Ultraschall-Behandlung. Figurstudios würden Behandlungen anbieten, die vortäuschten, dass Fettpolster und Cellulite durch Ultraschallwellen dauerhaft und erfolgreich verschwinden könnten.

Tolle Figur ohne Diät und Mühe - dafür werben einige Schlankheitsstudios mit ihrer Methode „Fett weg durch Ultraschall“, „DIE Alternative zur Fettabsaugung“.  Fettpölsterchen und Cellulite sollen durch den Einsatz von Ultraschallwellen gezielt, sofort und dauerhaft verschwinden. Die Verbraucherzentrale Hessen jedoch verurteilt die Werbeaussagen als grobe Täuschung. Viele der versprochenen Wirkungen zum Fettabbau durch Ultraschallgeräte seien wissenschaftlich nicht belegt.

„Niemand kann garantieren, dass jemand durch spezielle Behandlungsmethoden oder Diätprogramme ganz gezielt und dauerhaft an bestimmten Körperpartien abspecken kann – auch nicht mit Ultraschall“, so Ernährungsexpertin Schauff . Solche Angebote sind unseriös, bestenfalls wirkungslos und meist teuer.“ Die kostenlose Checkliste „Testen Sie Ihr Diätprogramm“ soll Frauen helfen, solche Angebote überprüfen zu können.

Quelle: Verbraucherzentrale Hessen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare