Verhungern wir im Überfluss?

Wie wäre es, wenn Sie voller Tatkraft und Wachheit vom Tisch aufstehen? Sich innerlich zufrieden und ausgeglichen fühlen? Mehr Vertrauen in Ihr Leben und Ihre eigenen Fähigkeiten spüren?

Häufig fühlen wir uns stattdessen nach dem Essen schlapp, schwer und müde. Oder wir erleben eine gereizte Stimmung beim Essen. Das können Sie ändern. Lernen Sie die feinstofflichen Ursachen für diese Empfindungen kennen! In einer Zeit des materiellen Überflusses haben wir oftmals verlernt, uns darum zu kümmern, wie Lebensmittel entstehen und unter welchen Bedingungen sie geerntet und weiterverarbeitet werden. Wir essen heute oft Lebensmittel, die nicht nur durch Pestizide, sondern auch durch eine Herstellungsweise belastet sind, die häufig von Hektik und Stress geprägt ist.

Referentin: Dr. Manuela Münkle

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare