Grün leben

Alternative Kicktrike

+
Klappbare E-Mobilität

lps/Cb. Ein Kicktrike ist ein neuer Fahrzeugtyp. Dieser Elektrotretroller eignet sich speziell für die Bedürfnisse des urbanen Lebens. Besonders dort, wo 

Autos oder sogar Motorroller zwar fahren könnten, aber unerwünscht sind, kann das Kicktrike zum Einsatz kommen. Es ermöglicht die eigene Mobilität und benötigt weder einen Parkplatz noch eine Ladesäule. Mit dem Kicktrike können viele der täglichen Fahrten ohne Auto erledigt werden. 

Auf einer variablen Ladefläche lassen sich sogar Lasten transportieren. Klappt man das Kicktrike zusammen, kann man es im Kofferraum des Pkws transportieren oder selbst in öffentlichen Verkehrsmitteln mitnehmen, sofern sie nicht überfüllt sind. Durch den Elektroantrieb des Kicktrikes vermeidet man Luftverschmutzung und Lärmpegel. Das geringe Gewicht benötigt viel weniger Energie als ein E-Auto. Sein Akkusystem kann auch mit regenerativer Energie geladen werden. Ein Kicktrike kann einen Erwachsenen bis zu 120 Kilogramm transportieren. Eine zusätzliche Ladeplattform mit verschiedenen Transportoptionen bietet Raum für weitere 50 Kilogramm Last. Die Reichweite liegt bei 50 Kilometer. Je nach Situation werden Geschwindigkeiten bis 25 Kilometer pro Stunde erreicht. Ohne Strom kann es als Tretroller dienen. Es ist klappbar und damit fast überall abstellbar, im eigenen Heim, bei Freunden oder auf der Arbeitsstelle. 

Der Wechselakku kann an jeder Steckdose aufgeladen werden. Der kompakte Akku ist bei Bedarf schnell auszutauschen. Es gibt genügend Möglichkeiten für das Kicktrike in den Bereichen Freizeit, Kur oder Tourismus. Hotelanlagen und Feriendörfer, Campingplatzanlagen, Rehabilitationseinrichtungen und Kurverwaltungen freuen sich über die Chancen, die das Kicktrike eröffnet. Selbst auf Kreuzfahrtschiffen kann es gute Dienste leisten, denn die Strecken an Bord sind lang. 

Kicktrikes sind umweltfreundlich durch ihren energieeffizienten Antrieb. Kurvenfahrten werden sicherer durch eine spezielle Neigetechnik.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare