Kreative Werbegeschenke – sich als Start-up von der Masse abheben

Grüner USB-Stick an einem Macbook
+
Fast jeder hat schon einmal einen USB-Stick als Werbegeschenk erhalten.

Viele Gründer stellen sich die Frage, ob es in der heutigen Zeit noch Werbeartikel bedarf, um Kunden zu generieren. Um es kurz zu machen: Ja!

Allerdings ist die Wahl der Werbegeschenke wichtiger denn je. Denn zum einen muss das Give-away einigermaßen zum Unternehmen passen und zum anderen sollten es Gegenstände sein, die die Menschen brauchen. Wahllos Werbegeschenke verteilen, weil es geht und nicht viel kostet, ist nicht die richtige Herangehensweise. Start-ups müssen auch hier kreativ sein und sich Gedanken machen.

Wie muss die Kreativität nun aussehen? Zu den Klassikern gehören USB-Stick und Schlüsselanhänger. Damit kann man sich also schon einmal nicht von der Masse abheben. Der Vorteil der Klassiker ist der geringe Kaufpreis. Davon sollte man sich allerdings nicht blenden lassen. Für viele Start-ups kann es sinnvoll sein, auch auf Qualität und nicht nur auf Quantität zu achten. Richtig ausgewählte Werbegeschenke für Kunden und Geschäftspartner können einige Vorteile mit sich bringen:

  • Weckt Interesse beim Kunden
  • Erhöhte Aufmerksamkeit auf das Unternehmen
  • Verbesserung des Image
  • Verbesserung der Kundenbindung
  • Erhöhter Wiedererkennungswert

Werbegeschenke abgestimmt auf das Unternehmen

Bei wichtigen Geschäftsbeziehungen können es daher schon einmal hochwertigere Werbegeschenke sein. Aber auch bei teureren Werbegeschenken kommt es darauf an, nicht nur einen Nutzen beim Kunden zu bedienen, sondern auch eine Verbindung zum Unternehmen zu schaffen. Die Werbegeschenke müssen also auf das Unternehmen abgestimmt sein. Das betrifft nicht nur die Gestaltung, die auf das Corporate Design und bestenfalls sogar auf die Corporate Identity abgestimmt ist.

Die Powerbank für die App-Entwicklung

Kümmert sich das Start-up beispielsweise um die Entwicklung von neuen Smartphone-Apps bietet sich Zubehör für die Handtelefone an. Die App ist beispielsweise so gut, dass sie dafür sorgt, dass das Smartphone gar nicht mehr aus der Hand gelegt wird. Was ist da hilfreicher als eine Powerbank als Werbegeschenk?

Der Kunde hat einen hohen Nutzen durch das Präsent und das Unternehmen wird allein dadurch als Hilfe angesehen. Zudem wird es durch die wiederholte Nutzung immer wieder in Erinnerung gerufen. Der Haken: Die Kosten einer Powerbank gehen doch weit über klassische Werbegeschenke hinaus. Darüber hinaus ist solch ein Geschenk für Start-ups aus den Technologiebranchen gut geeignet, für andere, beispielsweise im Lebensmittelsektor, weniger angebracht.

Der Baumwollrucksack für das vegane Lebensmittel-Start-up

Für Start-ups in der Lebensmittelbranche bieten sich aber andere Möglichkeiten an. Baumwollrucksäcke liegen voll im Trend, gesunde oder gar vegane Lebensmittel auch. Ein Isenburger Unternehmer startet beispielsweise mit Pizzateig aus Leinsamen durch. Aufgrund dieser Trends ist es naheliegend, die Lebensmittelbranche und die Baumwollrucksäcke zusammenzubringen.

Wer also seine neuen veganen Lebensmittel vertreiben möchte, könnte Baumwollrucksäcke verschenken. Der einigermaßen niedrige Preis schont das Geschäftskonto des Start-ups und gleichzeitig wird ein Mehrwert beim Kunden geschaffen. Der ernährungsbewusste und umweltbewusste Käufer geht mit dem Baumwollrucksack in den nächsten Bio-Markt und kauft dort die veganen Lebensmittel. Gleichzeitig tritt eine Markenbindung ein.

Die Masse erreichen: Unterstützung durch klassische Werbegeschenke

Dies sind nur zwei Beispiele für die unbegrenzten Möglichkeiten, die auch mit Werbeartikeln für Start-ups einhergehen. Selbst rein digital ausgerichtete Geschäftsmodelle bieten kreative Möglichkeiten für Werbegeschenke. Neben dem Produkt, was nur in der virtuellen Welt vorhanden ist, benötigen Kunden für eine stärkere Bindung jedoch auch etwas Greifbares. Daher ist der Nutzen von Werbegeschenken auch für Start-ups nicht zu unterschätzen. Die Wirkung ist dabei weitaus nachhaltiger als beispielsweise durch online geschaltete Werbeanzeigen.

Unterstützend können dabei klassische Werbegeschenke wirken. Auch für Start-ups verschiedener Art sind USB-Sticks, Schlüsselanhänger, Kugelschreiber oder sonstige Büroartikeln kein No-Go. Um sich wirklich von der Masse abzuheben, ist jedoch eine Kombination mit Präsenten nötig, die einen hohen Wiedererkennungswert liefern. Dann muss man nicht als junges Start-up in die Höhle der Löwen und kann es trotzdem zum Durchbruch schaffen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare