Nordhessen

In Nordhessen trifft Wissen auf Praxis: Innovative Konzepte unterstützen Existenzgründer

+
Ein genauer Blick lohnt sich: Rund um den Science Park in Kassel ist zwar noch Baustelle, hinter der modernen Fassade aus viel Glas und goldbraunem Aluminium arbeiten aber bereits seit Mai Start-ups an innovativen Produkten.

Existenzgründer investieren in Innovationen und entdecken neue Märkte. Sie schaffen neue Arbeitsplätze, sorgen für Wettbewerb und bieten Raum für Eigenverantwortung. Zudem sichern sie den Bestand an kleinen und mittleren Unternehmen.

In Nordhessen trifft Wissen auf Praxis: Mehr als 300 Unternehmen sind seit der Gründung der Universität Kassel vor rund 40 Jahren aus der Hochschule heraus entstanden. Absolventen der Universität haben bis heute mehr als 10 000 Arbeitsplätze in der nordhessischen Region geschaffen – nicht nur im Technologiesektor wie den erneuerbaren Energien, sondern auch im sozialen, kulturellen und ökologischen Bereich.

Seit März 2015 ist der Science Park auf dem Uni-Campus in Kassel der Ort, wo kreative Köpfe ihre Geschäftsideen in die Tat umsetzen können. Ob eine Handy-Freisprechanlage fürs Fahrrad des Start Up Unternehmens sminno, ein solarbetriebener Rucksack zur Desinfektion von Operationsbesteck der Firma RSO Technology GmbH oder die präzise Vorhersage von Wind- und Solarkrafterträgen durch die enercast GmbH: In Kassels neuem Gründerzentrum sind bereits zahlreiche erfolgversprechende Ideen entstanden.

Das FiDT Technologie- und Gründerzentrum Kassel umfasst inzwischen etwa 74 Unternehmen mit rund 700 Arbeitsplätzen. Viele der Unternehmen sind Ausgründungen aus der Universität Kassel. Im Technologie- und Gründerzentrum Kassel ist zum Beispiel der innovative Drohnenhersteller Aibotix ansässig. 2011 als Start Up gegründet, beschäftigt Aibotix inzwischen mehr als 40 Mitarbeiter und ist weltweit aktiv. Die Drohnen werden für professionelle Luftaufnahmen, Werbefilme oder Inspektionsaufgaben eingesetzt.

Businessplanwettbewerb 

Wer eine umfassende und kostenfreie Beratung zur Entwicklung seiner individuellen Unternehmensstrategie sucht, kann den Businessplanwettbewerb promotion Nordhessen dafür nutzen. Das Projektteam und Coaching-Netzwerk des vor rund 15 Jahren ins Leben gerufenen Wettbewerbs unterstützt Unternehmensgründer und Unternehmer – in Form von begleitenden Veranstaltungen wie Seminaren und Workshops, Stammtischen sowie Foren – bei der Entwicklung des Businessplans. Auch, was die Themen Markterschließung, Vermittlung von Referenzkunden und Gründungs- beziehungsweise Wachstumsfinanzierung betrifft, kann das Netzwerk den Unternehmensgründern und Unternehmern hilfreich zur Seite stehen. promotion Nordhessen gehört deutschlandweit zu den am längsten bestehenden aktiven Businessplanwettbewerben. Seit 1999 haben sich nach Angaben der Initiatoren rund 3000 Teilnehmer an dem Wettbewerb beteiligt. Es seien seitdem rund 600 Businesspläne erstellt und etwa 410 Unternehmen gegründet worden – darunter 250 in Nordhessen. Mehr als 2000 Arbeitsplätze seien geschaffen worden. Jährlich wechselnde Schwerpunktthemen sollen dafür sorgen, dass gezielt Wachstumsbranchen gefördert werden.

Kommentare