Der Schein trügt

Rätsel: Hinter diesem Bild steckt in Wahrheit etwas ganz anderes

Der Schein trügt: Eine optische Täuschung sorgt dafür, dass wir bei diesem Bild etwas ganz anderes sehen. Sie auch? Testen Sie Ihre Wahrnehmung mit elf Illusionen. 

Optische Täuschungen begegnen uns fast täglich. Bei diesem Phänomen sehen wir etwas, das objektiv nicht der Realität entspricht – das Gehirn spielt uns sozusagen einen Streich. 

Optische Täuschung: Das Gehirn spielt uns einen Streich

Das ganze funktioniert so: Während das Auge den wahrgenommenen Reiz korrekt an das Gehirn sendet, interpretiert dieses den Reiz anhand von Erfahrungswerten. Es versucht das Wahrgenommene sinnvoll zu deuten. So wird aus einem braunen, senkrechten Rechteck mit einem grünen Punkt darüber im Gehirn ein Baum. 

Fallen Sie auf diese Illusionen herein?

Doch es geht auch ganz anders: Bei diesen elf Bildern sehen die meisten Menschen Dinge, die in Wirklichkeit gar nicht existieren. Widerstehen Sie diesen Illusionen – oder fallen Sie auch darauf herein? Testen Sie Ihre Wahrnehmung!

Bild 1: Wie viele Farben erkennen Sie? (Bitte darauf klicken zum Vergrößern)

Bild 2: Sehen Sie einen farblichen Unterschied zwischen Viereck A und B? (Bitte darauf klicken zum Vergrößern)

Bild 3: Beugen sich die zwei türkisen Linien nach außen? (Bitte darauf klicken zum Vergrößern)

Bild 4: Welcher der zwei pinken Kreise ist größer? (Bitte darauf klicken zum Vergrößern)    

Bild 5: Ist die obere Hälfte des grauen Rechtecks heller als die untere? (Bitte darauf klicken zum Vergrößern)

Bild 6: Lassen sich die beiden Hälften des Bogens in der Mitte verbinden? (Bitte darauf klicken zum Vergrößern)

Bild 7: Welche der Figuren ist größer? (Bitte darauf klicken zum Vergrößern)

Bild 8: Sind die Reihen parallel? (Bitte darauf klicken zum Vergrößern)

Bild 9: Wölben sich die Seiten der Vierecke? (Bitte darauf klicken zum Vergrößern)

Bild 10: Sind die pinken Linien parallel? (Bitte darauf klicken zum Vergrößern)

Bild 11: Sind die beiden Bilder identisch? (Bitte darauf klicken zum Vergrößern)

Hier kommt die Auflösung:

Bild 1: Die Abbildung enthält drei Farben - orange, pink und türkis. Die orangen und pinken waagerechten Linien täuschen das Gehirn, dadurch erscheinen die Rechtecke rechts oben und links unten unterschiedlich. In Wahrheit sind sie gleichfarbig.

Bild 2: Beide haben tatsächlich die gleiche Farbe. Durch den Schatten des pinken Zylinders wirkt B heller als A.

Bild 3: Die Linien verlaufen parallel, doch auf Grund der pinken Linien erscheinen sie gebogen.

Bild 4: Die Kreise sind gleich groß. Sie erscheinen jedoch unterschiedlich, da die umliegenden blauen Kreise verschiedene Größen haben.

Bild 5: Das Rechteck hat keinen Farbverlauf und ist durchgehend gleich grau. Die optische Täuschung rührt vom Farbverlauf des Hintergrunds.

Bild 6: Ja, die Bögen lassen sich verbinden. Der gelbe Balken bricht die Symmetrie und Kontinuität des Bildes, dadurch erscheint es unmöglich, den Bogen zu vervollständigen.

Bild 7: Beide Figuren sind - überraschend - gleich groß. Auf Grund der perspektivierten Darstellung erscheinen sie aber unterschiedlich.

Bild 8: Ja, die Reihen verlaufen parallel. Der Farbverlauf der Kacheln lässt jedoch die optische Täuschung aufkommen, an den Enden schmaler bzw. breiter zu werden.

Bild 9: Die kleinen, schwarzen Vierecke innerhalb der Seiten lassen diese gewölbt erscheinen - in Wahrheit sind sie parallel.

Bild 10: Die kürzeren Linien täuschen ihr Gehirn. Sobald Sie diese entfernen, werden Sie merken, dass die pinken Linien parallel sind.

Bild 11: Beide Bilder sind genau gleich. Trotzdem scheint die Straße auf der rechten Seite in einem steileren Winkel zu verlaufen. Eine brilliante optische Täuschung!

Sie blicken immer noch nicht durch? Auf der Seite von Lenstore können Sie den Test noch einmal virtuell durchspielen - inklusive "magischer" Auflösung.

Weitere Rätsel aus unserer Serie:

McDonald's-Rätsel kursiert seit Monaten im Internet - wer löst es?

Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent.

Rätsel um pinkes Dreieck: Können Sie es lösen?

Von Andrea Stettner

Zehn stressfreie Jobs, in denen Sie gut verdienen

Rubriklistenbild: © Lenstore

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare