Nikolausmarkt in Urberach

Nikolausmarkt in Urberach
1 von 35
Hoher Besuch beim Nikolausmarkt in Urberach: St. Nikolaus, Bischof von Myra, überraschte die Gäste in Begleitung eines Engels in einer wunderschönen, von einem Zweispänner gezogenen Kutsche. Gemeinsam mit vielen Besuchern überzeugte er sich von der idyllischen Atmosphäre zwischen den Ständen auf dem Häfnerplatz sowie rund um die Galluskirche.
Nikolausmarkt in Urberach
2 von 35
Hoher Besuch beim Nikolausmarkt in Urberach: St. Nikolaus, Bischof von Myra, überraschte die Gäste in Begleitung eines Engels in einer wunderschönen, von einem Zweispänner gezogenen Kutsche. Gemeinsam mit vielen Besuchern überzeugte er sich von der idyllischen Atmosphäre zwischen den Ständen auf dem Häfnerplatz sowie rund um die Galluskirche.
Nikolausmarkt in Urberach
3 von 35
Hoher Besuch beim Nikolausmarkt in Urberach: St. Nikolaus, Bischof von Myra, überraschte die Gäste in Begleitung eines Engels in einer wunderschönen, von einem Zweispänner gezogenen Kutsche. Gemeinsam mit vielen Besuchern überzeugte er sich von der idyllischen Atmosphäre zwischen den Ständen auf dem Häfnerplatz sowie rund um die Galluskirche.
Nikolausmarkt in Urberach
4 von 35
Hoher Besuch beim Nikolausmarkt in Urberach: St. Nikolaus, Bischof von Myra, überraschte die Gäste in Begleitung eines Engels in einer wunderschönen, von einem Zweispänner gezogenen Kutsche. Gemeinsam mit vielen Besuchern überzeugte er sich von der idyllischen Atmosphäre zwischen den Ständen auf dem Häfnerplatz sowie rund um die Galluskirche.
Nikolausmarkt in Urberach
5 von 35
Hoher Besuch beim Nikolausmarkt in Urberach: St. Nikolaus, Bischof von Myra, überraschte die Gäste in Begleitung eines Engels in einer wunderschönen, von einem Zweispänner gezogenen Kutsche. Gemeinsam mit vielen Besuchern überzeugte er sich von der idyllischen Atmosphäre zwischen den Ständen auf dem Häfnerplatz sowie rund um die Galluskirche.
Nikolausmarkt in Urberach
6 von 35
Hoher Besuch beim Nikolausmarkt in Urberach: St. Nikolaus, Bischof von Myra, überraschte die Gäste in Begleitung eines Engels in einer wunderschönen, von einem Zweispänner gezogenen Kutsche. Gemeinsam mit vielen Besuchern überzeugte er sich von der idyllischen Atmosphäre zwischen den Ständen auf dem Häfnerplatz sowie rund um die Galluskirche.
Nikolausmarkt in Urberach
7 von 35
Hoher Besuch beim Nikolausmarkt in Urberach: St. Nikolaus, Bischof von Myra, überraschte die Gäste in Begleitung eines Engels in einer wunderschönen, von einem Zweispänner gezogenen Kutsche. Gemeinsam mit vielen Besuchern überzeugte er sich von der idyllischen Atmosphäre zwischen den Ständen auf dem Häfnerplatz sowie rund um die Galluskirche.
Nikolausmarkt in Urberach
8 von 35
Hoher Besuch beim Nikolausmarkt in Urberach: St. Nikolaus, Bischof von Myra, überraschte die Gäste in Begleitung eines Engels in einer wunderschönen, von einem Zweispänner gezogenen Kutsche. Gemeinsam mit vielen Besuchern überzeugte er sich von der idyllischen Atmosphäre zwischen den Ständen auf dem Häfnerplatz sowie rund um die Galluskirche.
Nikolausmarkt in Urberach
9 von 35
Hoher Besuch beim Nikolausmarkt in Urberach: St. Nikolaus, Bischof von Myra, überraschte die Gäste in Begleitung eines Engels in einer wunderschönen, von einem Zweispänner gezogenen Kutsche. Gemeinsam mit vielen Besuchern überzeugte er sich von der idyllischen Atmosphäre zwischen den Ständen auf dem Häfnerplatz sowie rund um die Galluskirche.

Hoher Besuch beim Nikolausmarkt in Urberach: St. Nikolaus, Bischof von Myra, überraschte die Gäste in Begleitung eines Engels in einer wunderschönen, von einem Zweispänner gezogenen Kutsche. Gemeinsam mit vielen Besuchern überzeugte er sich von der idyllischen Atmosphäre zwischen den Ständen auf dem Häfnerplatz sowie rund um die Galluskirche.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion