Sprendlinger Wehr rührt im Bürgerpark auch die Werbetrommel

Wenn das Osterfeuer lodert, lebt die Tradition

+
Brandschützer entzünden Osterfeuer: Viele Kinder kamen mit ihren Eltern, die kleinen und großen Gäste betrachteten das feurige Spektakel aus sicherer Entfernung.

Es ist längst eine schöne Tradition, viele Kinder freuen sich darauf: das Osterfeuer, das von der Feuerwehr Sprendlingen am Ostersamstag im Bürgerpark ausgerichtet wird.

Dreieich – Auch wenn es diesmal noch nicht dämmerte, sondern die Frühlingssonne immer noch strahlend vom blauen Himmel schien, war es für die vielen kleinen und großen Besucher wieder ein besonderes Erlebnis. „Wir machen das gerne für die Kinder, aber es braucht dazu doch einige Helfer, auf die wir uns glücklicherweise noch verlassen können“, betonte Valentin Maliqi, Vorsitzender des Feuerwehrvereins Sprendlingen. So galt sein Lob wieder Klaus Schäfer, der im Wald das trockene Holz fürs Feuer zusammengesucht und im Bürgerpark aufgeschichtet hatte.

Dennoch war es diesmal besonders stressig, denn die Wehr wurde in der Nacht und auch noch während der Vorbereitungen zum Osterfeuer zu gleich vier Einsätzen gerufen. Am Nachmittag etwa mussten sie zu einer technischen Hilfeleistung auf dem Parkplatz vor dem Nordpark ausrücken; dort lief aus einem Kühl-Lkw Diesel aus. „Wir sind zwar ein bisschen müde, aber wir haben alles noch rechtzeitig hier geregelt bekommen“, so Maliqi.

Frühlingsbilder und Osterfotos unserer Leser

Mit dabei war auch wieder die Jugendfeuerwehr um Daniel Fröhmel, die mit dem Zielspritzen eine spaßige Aktion bot. „Wir wollen uns insgesamt präsentieren und zeigen, was wir so alles bieten, vielleicht können wir dadurch auch junge Menschen für uns gewinnen“, erklärte Fröhmel. Später wurden dann die Fackeln entzündet und die Kinder durften mit leuchtenden Augen mit Mitgliedern der Feuerwehr eine große Runde durch den Bürgerpark drehen.  

lfp

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare