Zwerghühner in der Redaktion

135 Küken in einer blauen Wanne

+
Genau 135 Küken sollen es sein, die Züchter John Rösel gestern in einer blauen Plastikwanne dabei hatte, als er die Redaktion unserer Zeitung besuchte.

Klein-Auheim - Ein einziges Gepiepse und Gewusel ist das: Ein ganzer Wäschekorb voller Küken. Den brachte gestern John Rösel in unserer Redaktion vorbei, um uns seine frisch geschlüpften Federfüßigen Zwerghühnerküken zu zeigen.

„Trotz des kalten Wetters haben meine Hühner gut gelegt“, sagt Rösel, stellvertretender Vorsitzender des Geflügelzuchtvereins 1901 Klein-Auheim. Die genau 135 Küken, die der Züchter in einer blauen Plastikwanne zum Tierarzt gebracht hatte, damit sie dort geimpft werden, dürfen sich auf ein durchaus privilegiertes Hühnerleben freuen, denn die Tiere werden gehegt und gepflegt und die schönsten von ihnen werden auf den Geflügelschauen gezeigt werden.

26 Farbvarianten der Federfüßigen Zwerghühner gibt es – helle, dunkle und gefleckte. „In der Wirtschaftszucht werden die Tiere nach sieben Wochen geschlachtet“, sagt Rösel. „Was man als Brathähnchen kauft, sind eigentlich noch Küken.“ Aber von einem solchen Schicksal bleiben diese Küken zum Glück verschont. (ses)

Mit Liebe zum Detail: Ideen für die Oster-Dekoration

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare