Arubas schönste Seiten

+
Schönheiten am Strand: Eva Habermann mit den berühmten rosa Flamingos von Aruba.

Wer am Tor zur Welt geboren ist, hat zum Reisen von Haus aus einen engen Bezug. Die Hamburger Schauspielerin Eva Habermann liebt ferne Länder, je exotischer umso besser.

Kanada, Asien, Antarktis – ihr kann es nicht weit genug sein, ob für den Job oder privat, im Urlaub. Für den Fernsehsender N-TV hat sie nun Aruba erkundet. Und für unseren Reiseteil ihre besten Tipps zusammengestellt.

1. Wracktauchen

Lesen Sie mehr dazu:

ABC-Inseln: Drei Holländer in der Karibik

Saint Lucia, meine Liebe

Aruba gehört zu den besten Wracktauchregionen in der Karibik – die Küste wurde vor 20 Jahren unter Naturschutz gestellt. Mein erster Tauchgang führte zum Wrack der Jane C, einem venezolanischen Frachter, der vor mehr als 20 Jahren bei Barcadera vor der Westküste Arubas gesunken ist. Der 75 Meter lange Rumpf ist stark mit Korallen bewachsen und wird deshalb von den Fischen sehr gut angenommen. Sie umschwärmen ihn regelrecht. Ich hatte dort sogar eine Begegnung mit dem berüchtigten Löwenfisch.

2. Stadtbummel

Wie Holland, nur viel bunter: Oranjestad ist die historische Hauptstadt Arubas. Etwa 30 000 Einwohner leben hier und fühlen sich ganz offensichtlich pudelwohl. Man merkt es den Menschen an – jeder hat Zeit für ein entspanntes Lächeln und einen gemütlichen Plausch. Oranjestad ist auch wegen seiner Shoppingmöglichkeiten einen Besuch wert.

3. Hochseeangeln

Am besten startet man am frühen Morgen mit der Crew eines professionellen Fischerboots und fährt hinaus aufs Meer, da ist die Chance auf einen Fang am höchsten. Aruba ist ein Top-Revier für Hochseeangler.

4. Auf den Wellen reiten

Auf Aruba weht ein kontinuierlicher Passatwind, was die Insel besonders für Wind- und Kitesurfer beliebt macht. Vom flachen Wasser für Anfänger wie mich bis hin zu herausfordernden Wellen für den geübten Surfer – hier findet jeder die optimalen Bedingungen.

5. Nacht-Beachclub

Die Moomba Beach Bar, zwischen dem Holiday Inn und dem Marriott Resort direkt am traumhaften Palm Beach gelegen, zählt zu den schönsten Beach Bars weltweit. Mein Tipp: Erst ein Dinner in einem Steak House und dann abtanzen.

6. Under Water Walk

Bei dem Snuba-Trip genannten Unterwassergang auf De Palm Island handelt es sich um eine Mischung aus Schnorcheln und Tauchen, nur dass man keine Sauerstoffflasche braucht. Es ist kinderleicht, in die faszinierende Meereswelt einzutauchen. Infos: www.depalmtours.com.

7. Meeresfrüchte am Meer

Zum leckeren Mittagessen mit wunderbar gebratenem, frischem Fisch in einem Strandlokal sitzen und aufs Meer schauen. Im Flying Fishbone in Savaneta werden Wahoo und Lobster direkt am Strand serviert.

8. Die Höhlen im Nationalpark

Im Arikok Nationalpark erschließt sich auf vielen Wander- und Radwegen eine Landschaft voller Überraschungen – mit Kakteen-feldern, felsigen Küstenhängen, weißen Sanddünen sowie imposanten Höhlen- und Felsformationen. Felsmalereien halten die Vergangenheit der Ureinwohner der Insel fest. Der Nationalpark ist 34 Quadratkilometer groß und befindet sich im Nordosten von Aruba.

9. Die Sonne untergehen sehen

Beim Anblick des Sonnenuntergangs die Füße in den warmen Sand graben und ein Dinner am Strand genießen – wie schon der Zweitname der Insel verspricht, kommt hier richtig das ‚One happy Island‘-Gefühl auf.

10. Wasserspiele auf Fun Island

Ein weiteres Highlight auf De Palm Island (siehe Under Water Walk) war für mich der dortige Aqua Park mit den riesigen Wasserrutschen. Man erreicht die Insel mit einem Boot in nur fünf Minuten. Die Buchung des Inselausflugs ist in fast allen Hotels auf Aruba möglich. Das Inselchen vor Aruba könnte auch Fun Island heißen, denn ein Tag hier steht ganz unter dem Motto „karibischer Badespaß“.

DIE REISE-INFOS ZU ARUBA

REISEZIEL Aruba ist eine der drei ABC-Inseln (Aruba, Bonaire und Curaçao) in der südlichen Karibik. Sie gehören geografisch zu Südamerika (Aruba liegt nur 25 Kilometer nördlich der Küste von Venezuela) und sind Teil der Kleinen Antillen. Aruba ist 30 Kilometer lang, maximal neun Kilometer breit und überwiegend flach. Touristisches Zentrum sind die kilometerlangen weißen Sandstrände der Westküste.

ANREISE z.B. mit KLM über Amsterdam, Preise ab ca. 1170 Euro. WOHNEN Ein umfangreiches Angebot von Hotels und Pauschalarrangements haben z.B. die Reiseveranstalter TUI und Dertour im Programm.

TV-TERMIN Das Inselportrait mit Schauspielerin Eva Habermann unter dem Titel „Das ist mein Aruba“ wird am Mittwoch, 28. Dezember um 11.10 Uhr auf N-TV gesendet.

INSEL-INFOS Reiseinfos zu Aruba kann man beim Fremdenverkehrsamt unter Tel. 02151/7478939 abrufen, im Internet: www.aruba.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare