Neues aus der Reisewelt

Frankreich, Borkum, Schwarzwald: Reisetipps für den Sommer

Beeindruckend: Mont-Saint-Michel
+
Der Küstenradweg Vélomaritime führt auch am Mont-Saint-Michel vorbei.

Viele Menschen wollen endlich wieder reisen - und haben dazu auch immer mehr Möglichkeiten. Wir haben Reisetipps von Frankreich über Borkum bis in den Schwarzwald.

Nah am Wasser gebaut: Neuer Küstenradweg in Frankreich

Roscoff (dpa/tmn) - Ein maritimer Fernradweg führt seit diesem Sommer entlang der französischen Küste von der Bretagne über die Normandie bis nach Nordfrankreich. Der Küstenradweg Vélomaritime ist insgesamt 1500 Kilometer lang. Seit dem Juni 2021 ist der Radweg erstmals durchgängig von Roscoff in der Bretagne bis Bray-Dunes kurz vor Belgien befahrbar und beschildert, wie die Tourismusvertretung mitteilt. Highlights entlang der Strecke sind etwa der Klosterberg Mont-Saint-Michel, die D-Day-Strände und Boulogne-sur-Mer, der größte Fischerhafen Frankreichs. ( www.lavelomaritime.de)

Schwarzwald: Neues Nationalparkzentrum nimmt Betrieb auf

Baiersbronn (dpa/tmn) - Das neue Nationalparkzentrum am Ruhestein im Schwarzwald empfängt erste Besucher. Es bietet Gästen unter anderem eine Ausstellung zum Wald, ein Kino, einen Shop und ein Café. Auch geführte Wanderungen und andere Ausflüge starten dort. Ab dem 12. Juni darf auch das Veranstaltungsprogramm des Nationalparks wieder beginnen, so Baiersbronn Touristik. Die Teilnehmerzahlen sind pandemiebedingt begrenzt und Tickets online zu buchen.

Borkum lässt sich jetzt einmal komplett umrunden

Borkum (dpa/tmn) - Urlauber auf Borkum können ab diesem Sommer zu Fuß oder mit dem Fahrrad einmal die gesamte Insel umrunden. Möglich macht dies ein neues Verbindundungsstück: der Loopdeelenweg (Holzbohlenweg) am Dünenkamm Ronde Plate. Auf 655 Metern führt er über den Dünenkamm, ohne die Tiere allzu sehr zu stören, wie das Nordseeheilbad Borkum informiert. Insgesamt misst die Inselumrundung rund 26 Kilometer Strecke. Borkum ist die größte der Ostfriesischen Inseln und liegt etwa 40 Kilometer vor der deutschen Nordseeküste.

MSC Cruises will Luxuskreuzfahrten anbieten

Genf (dpa/tmn) - Die Reederei MSC Cruises will in Zukunft auch Luxuskreuzfahrten unter der Marke „Explora Journeys“ anbieten. Dazu werden vier neue Schiffe gebaut. Das erste der vier von Fincantieri gebauten Luxusschiffe werde 2023 in See stechen, teilte die Reederei mit. Die weiteren Schiffe sollen 2024, 2025 und 2026 fertiggestellt werden. Die Größe der Suiten beginnt bei 35 Quadratmetern.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-955375/2

La Vélomaritime

Infos zum Nationalparkzentrum

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare