Leserreise

Italien - Golf von Neapel

+

Studiosus Gruppenreise

Geschäftiges Großstadtleben in Neapel, eine Zeitreise in Pompeji, der Blick vom Kraterrand des Vesuvs und die rasanten Kurven der Amalfitana – entdecken Sie mit Ihrem Studiosus-Reiseleiter das Land, in dem die Zitronen blühen. Probieren Sie Büffelmozzarella und Limoncello und freuen Sie sich auf eine große Portion Dolce Vita.

1. Tag, Mo: Benvenuti!
Am Vormittag Linienflug mit Lufthansa nonstop von Frankfurt nach Neapel. Ihr Studiosus-Reiseleiter nimmt Sie in Empfang und begleitet Sie nach Sorrent zu Ihrem Hotel für die nächsten Tage. Am Abend schlemmen wir gemeinsam in einer Trattoria, lüften die Küchen-geheimnisse des italienischen Südens und stoßen auf die kommenden Tage an. 60 km. (A)

2. Tag, Di: Antikes Pompeji  Am Forum wurde einst Politik gemacht – in den Weinschenken, den Thermenanlagen, im Amphitheater herrschte eine Freizeitkultur, die im heutigen „mezzogiorno“ ihresgleichen sucht. Mitten im geschäftigen Treiben überraschte glühender Ascheregen die ahnungslosen Pompejaner und begrub die Stadt unter sich. Noch ein Blick in die Antike: In der Villa Oplontis entdecken Sie prächtige Fresken und schwelgen in den Darstellungen des ausschweifenden Lebens der römischen Oberschicht. Am späten Nachmittag sind Sie zurück in Sorrent. 100 km. (F/A)

3. Tag, Mi: Traumstraße Amalfitana „Die schönste Straße der Welt“ schwingt sich in Serpentinen von Positano nach Amalfi. Arabische Elemente im Paradieskreuzgang des Domes künden von der glanzvollen Vergan-genheit der ehemals mächtigsten Seerepublik Italiens. Auf steiler Straße fahren Sie vorbei an Zitronenhainen und Weinbergen hinauf nach Ravello – schon der Name klingt nach Mu-sik! Richard Wagner hat sich hier zu seinen schönsten Kompositionen inspirieren lassen. Die Villa Cimbrone kommt Ihnen bekannt vor? Kein Wunder – sie diente als Kulisse für den Film „Sissi“ und ist auch heute noch Inbegriff südländischer Romantik. 80 km. (F/A)

4. Tag, Do: Mächtiger Vesuv  Während der Fahrt auf den majestätischen Vesuv schlüpft Ihr Reiseleiter in die Rolle des Geschichtsschreibers Plinius und schildert den dramatischen Ausbruch des Feuerbergs 79 n. Chr. Eine kleine Wanderung (wetterabhängig, 1 Std., leicht) durch die Lavafelder hinauf zum Kraterrand wird mit einem großartigen Rundblick auf den sanft gerundeten Golf von Neapel belohnt. Nachmittags werden Sie herzlich in einem liebevoll gepflegten Zitronenhain bei Sorrent begrüßt. Fragen Sie nach dem Geheimrezept für Limoncello und kosten Sie die selbst gemachte Marmelade. 100 km. (F/A)

5. Tag, Fr: Königliches Neapel  Am Vormittag Fahrt mit dem Bus nach „Bella Napoli“. Im Nationalmuseum zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter eindrucksvolle Kostbarkeiten aus den antiken Häusern von Pompeji. Beim Rund-gang in der Altstadt erwarten Sie mächtige Paläste, enge Gassen und quirliges Treiben. Der besinnliche Majoliken-Kreuzgang in der Kirche Sta. Chiara ist der richtige Ort zum Innehal-ten. Vom Castel Nuovo mit dem weißen Triumphbogen Alfons I. spazieren wir weiter zur Galleria Umberto, zum Palazzo Reale und Teatro San Carlo. Am späten Nachmittag Rück-fahrt nach Sorrent. 120 km. (F/A)

6. Tag, Sa: Lust auf Capri? Tag zur freien Verfügung. Oder nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Schiffsausflug (gegen Mehrpreis) nach Capri. Mediterrane Blumen, Blüten und Düfte begleiten Sie dort auf einer Wanderung (2 Std., leicht) mit Ihrem Reiseleiter auf den Monte Tiberio zur Villa Jovis. Den großartigen Ausblick auf das Festland und die Inseln genoss schon Kaiser Tiberius, der von hier die Geschicke des Römischen Reiches lenkte. Am freien Nachmittag lohnt sich ein Spa-ziergang zu den Augustusgärten. Oder möchten Sie je nach Wellengang lieber die Blaue Grotte entdecken? Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gern Tipps. 15 km. (F/A)

7. Tag, So: Die Tempel von Paestum  Die drei perfekt erhaltenen dorischen Tempel von Paestum, vor denen einst den Göttern geopfert wurde, zeugen von technischen Meisterleistungen, wirtschaftlicher Blüte und le-bendiger Kultur. Im Museum können Sie sich noch besser vorstellen, wie die Tempel mit ihrem reichen Schmuck aussahen. Die einzigartigen Malereien am „Grab des Tauchers“ lassen die griechischen Vorstellungen vom Leben und seinem Ende erahnen. Zurück im Diesseits erfahren Sie dann auf einem Landgut aus erster Hand, warum die Büffel so gern hier weiden und wie der echte Mozzarella hergestellt wird – beim anschließenden Imbiss schmecken Sie den Unterschied! Zurück in Sorrent lassen wir uns beim Abschiedsabendessen in einer Trattoria Italien noch einmal auf der Zunge zergehen. 220 km. (F/A)

8. Tag, Mo: Arrivederci! 
Am Vormittag heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen von Neapel und Flug mit Lufthansa nonstop nach Frankfurt. Ankunft am Nachmittag und individuelle Weiterreise zu den Ausgangsorten. 60 km. (F)

F=Frühstück, A=Abendessen

Hier steht der Reiseverlauf zum Download für Sie bereit

Hier können Sie sich das Anmeldeformular downloaden und ausdrucken

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare