Der Truthahn aus Amerika

Federvieh aus der Ferne kommt bei Hanau-Redakteur Christian Spindler auf den Tisch.

Federvieh aus der Ferne kommt bei Hanau-Redakteur Christian Spindler auf den Tisch.

Da die Ehefrau des Hanau-Redakteurs Christian Spindler in Amerika aufgewachsen ist, kommt bei den Spindlers amerikanischer Truthahn auf den Tisch - als Originalimport, versteht sich. Der wird dann aufwändig gefüllt, unter anderem mit Esskastanien. Dazu gibt‘s als deutsche Komponente Apfelrotkraut und fränkische Kartoffelklöße (nicht: Knödel). Zum Trinken kommt dazu italienischer Rotwein, vorzugsweise aus den Abruzzen, in die Gläser.

Das muss im Haus sein:

  • 1 Pute oder Truthahn (8-10 kg)
  • 1 kleines Brot (Maisbrot) oder ersatzweise Toastbrot (ca. 10 Scheiben)
  • 2 mittel-große Zwiebel(n), kleingewürfelt
  • 2 mittelgroße Äpfel, säuerlich, kleingewürfelt
  • 100 g Geflügelleber
  • 1 Bund Sellerie (Stangensellerie)
  • 1 Bund Petersilie
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 250 ml Hühnerbrühe (Instant)
  • Salz und Pfeffer
  • Mehl
  • Orangensaft
  • Paprikapulver
  • Öl (Olivenöl)
  • Knoblauch
  • gepresst Preiselbeeren
  • Wein, weiß
  • Saucenbinder
  • Lauch
  • (Bratschlauch)

Und so wird‘s gemacht:

Den Truthahn gründlich abspülen und trocken tupfen. Mit der Füllung stopfen und dann zunähen, mit Zahnstochern verschliessen. Olivenöl, Gewürze und Knoblauch mischen, den Vogel damit einmassieren. Falls ein Bratschlauch vorhanden, Pute darin auf eine Fettpfanne setzen, in den Schlauch etwas Mehl streuen und oben mehrfach einschlitzen, verschliessen. Falls kein Bratschlauch vorhanden, Pute während der Garzeit immer wieder mit der Olivenölmischung bepinseln. Je nach Grösse und Gewicht braucht die Pute 2,5-3,5 Stunden bei 180 C. Danach den Bratensaft in einem Topf abfangen, Fett abschöpfen, mit Orangensaft Preiselbeeren und Weisswein abschmecken, evtl. noch salzen & pfeffern. Je nach gewünschter Konsistenz mit Sossenbinder abbinden. Dazu schmeckt cremiger Knoblauchkartoffelbrei und grüne Bohnen mit Knoblauch.

Alternativ die Füllung mit Esskastanien - Zutaten:

  • 500g Weißbrot, gewürfelt
  • 4 EL Butter
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 großer Apfel (Boskop), geschält und gewürfelt
  • 1 Becher Maronen
  • 1,5 TL Salbei, getrocknet
  • 1 TL Thymian, getrocknet
  • 1 TL Salz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 250 ml Apfelsaft oder Trutzhahn- bzw. Hühnerbrühe

Die Füllung - Zubereitung:

Brotwürfel im Backofen bei niedriger Hitze (ca. 120°C) trocknen. Butter in einer Pfanne zerlassen und darin die Zwiebel anschwitzen, Sellerie dazugeben und weitere 5 Min. anschwitzen. Mit den Apfelstücken ebenso verfahren und zum Schluss die Maronen und die Kräuter untermischen. Abschmecken, denn es soll eine harmonische Abstimmung erfolgen. Nun die Mischung auskühlen lassen. Kurz bevor man den Truthahn nun füllt, gibt man 125 ml Apfelsaft zur Füllung. Den Truthahn nicht zu fest füllen, da sich die Füllung noch ausdehnt. Wir backen die Füllung immer separat in einer Auflaufform: Dafür dann Butterflöckchen auf der Oberfläche verteilen und die restliche Menge Apfelsaft dazugießen. Bei 190°C 30 Min abgedeckt backen. Nach 15 Min. den Deckel entfernen.

Rubriklistenbild: © op-online

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare