Ich bin ein Tier und will zu Dir!

Hündin Babsi sucht ein Zuhause

Frankfurt (dsc) - Nach einem Autounfall muss sich Basi im Alltag noch zurechtfinden. Die anhängliche Hündin befindet sich derzeit im Tierheim Frankfurt und sucht ein liebevolles Zuhause.

Hündin Babsi sucht ein Zuhause

Zum Video

Babsi ist ein wenig unruhig, dicht folgt sie der Pflegerin. Kaum hat die sich hingesetzt, springt der Hund mit dem schwarzen Fell auf ihren Schoß. Babsi ist sehr anhänglich – und ruhig.

Wohl auch, weil sie eine schlimme Erfahrung machen musste: Bei einem Autounfall hat sie ihr rechtes Auge verloren. Die Hündin befindet sich derzeit im Tierheim Frankfurt. Noch ist sie dabei, sich im Alltag zurechtzufinden. Auch deswegen möchte die Tierpflegerin einen erfahrenen neuen Besitzer.

Babsi sucht ein liebevolles Zuhause, in dem man sich gut um sie kümmert. Den Hund an eine Familie mit Kinder zu vermitteln, möchte die Pflegerin allerdings nicht. Babsi könne nicht abschätzen, wie schnell Kinder auf sie zukommen. Das könnte vielleicht eine falsche Reaktion auslösen. Auch beim Gassigehen müsse das neue Herrchen vorsichtig sein.

Babsi geht zwar gerne spazieren, zwischendurch drehe sie sich aber immer wieder um, um sich zu orientieren. „Sie muss erst wieder lernen, richtig geradeaus zu laufen“, erklärt die Pflegerin. Die Motorik stimme noch nicht ganz. Doch sie ist zuversichtlich: „Das wird.“

Wer die schmusebedürftige Babsi kennenlernen möchte, kann sich an das Tierheim in Frankfurt wenden. Die Kontaktdaten gibt es am Ende des Videos „Ich bin ein Tier und will zu Dir“ .

Rubriklistenbild: © op-online

Kommentare