Rüde Rocky ist nicht anspruchsvoll

Münster (baw) - Die Farbe schwarz verbinden die meisten Menschen oftmals mit etwas Negativem; und man kann mit Fug und Recht sagen: Genau das ist Rockys größtes Problem.

Denn der Rüde aus dem Tierheim Münster ist zwar für seine 13 Jahre fit und gut erzogen, aber sein Fell ist eben schwarz und das ist wenig beliebt. Ursprünglich kommt Rocky aus Berlin, wo er von seinem ehemaligen Herrchen abgegeben wurde. Tierheimvorsitzende Beate Laudien hofft darauf, dass Rockys größter Wunsch in Erfüllung geht: Endlich ein richtiges Zuhause zu finden. Anspruchsvoll ist er da übrigens nicht. Er bleibt reibungslos auch mal alleine, kommt mit anderen Tieren und Kindern zurecht und fährt auch gerne im Auto mit. Ein echter Allrounder, könnte man sagen.

Das gilt auch für seinen Freund Aksan. Der Rüde sieht äußerlich etwas ramponiert aus, denn er stammt aus schlechter Haltung und wurde aus einer völlig verwahrlosten Wohnung befreit. „Manche Leute sagen, er wäre nicht hübsch“ erklärt Beate Laudien kopfschüttelnd, „ich finde ihn sehr süß!“ Außerdem scheinen die Chancen recht gut, dass man Aksan nach einem Besuch beim Hundefrisör kaum wieder erkennt. Auch Aksan ist mit 13 Jahren schon ein älteres Semester, doch genau wie Rocky ist er kerngesund, lebensfreudig und sehr gut erzogen.

Rubriklistenbild: © op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare