Tierserie

Rapunzel ist zu alt für wildes Herumtoben

Offenbach (nb) - In unserer Serie „Ich bin ein Tier und will zu dir!“ sucht in dieser Woche eine echte Dame ein neues Zuhause – nämlich die Katze Rapunzel aus dem Tierheim Offenbach. Im Frühjahr wurde Rapunzel gefunden.

Rapunzel sucht Körbchen

In unserer Tierserie „Ich bin ein Tier und will zu dir!" suchen wir diese Woche ein neues Zuhause für die betagte Katzendame Rapunzel.

Zum Video

Sie war schwer krank und vollkommen abgemagert. Tierpflegerin Cora Bonnet befürchtete schon, Rapunzel würde nicht überleben. Doch wider Erwarten wurde die Katze wieder gesund. Jetzt wartet sie im Tierheim geduldig auf ein neues Zuhause.

Sie ist etwa 14 Jahre alt, also bereits eine betagte Dame. Deswegen ist das Jagen oder Herumtoben auch nicht mehr so ihr Ding. Sie bleibt am liebsten in der Wohnung, schlummert in ihrem Körbchen oder holt sich ein paar Streicheleinheiten – eine echte Lady eben. Rapunzel ist eine Einzelkatze und sollte nicht zu lange allein gelassen werden, denn dann könnte sie auch schonmal anfangen, kräftig zu jammern. Manchmal aber packt es die alte Dame: Beim Spielen mit dem Lichtpunkt eines Laserpointers bekommt sie plötzlich ein Funkeln in den Augen. Sie fährt die Krallen aus und jagt dem roten Punkt hinterher. Ein bisschen Raubtier schlummert also trotz ihres Alters immer noch in ihr.

„Natürlich müssen sich Interessenten im Klaren darüber sein, dass man Rapunzel nicht über Jahre haben wird.“ sagt Cora Bonnet. „Es geht darum, diesem Tier ein paar schöne letzte Monate zu bereiten.“ Einige kleine Probleme mit dem Rücken hat der Arzt bei rapunzel diagnostiziert, doch das stört die Katze nicht weiter. Ihre inneren Organe sind gesund – gut möglich also, dass Rapunzel doch noch einige Jahre hat.

Rubriklistenbild: © op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare