Niedrige Ansprüche

Mit Segelflossern kommen Aquarien-Anfänger gut zurecht

+
Segelflosser (Pterophyllum scalare) sind wenig anspruchsvoll, was die Haltung im Aquarium angeht. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Wer ein Aquarium aufstellt und mit Fischen noch wenig Erfahrung hat, sollte erst einmal auf pflegeleichte Tiere setzen. Besonders gut geeignet sind Segelflosser. Was in ihrem Fall zu berücksichtigen ist.

Berlin (dpa/tmn) - Segelflosser sind perfekte Fische für Aquarien-Anfänger. Sie sind unproblematisch zu halten, haben keine speziellen Futtervorlieben und keine hohen Ansprüche an ihre Umgebung.

Beim Aquarium ist aber auf die richtige Größe zu achten: "Es sollte mindestens einen Meter lang sein und 50 Zentimeter hoch", erklärte Peter Hölterhoff auf der Internationalen Grünen Woche (bis 28. Januar). Ein Becken in dieser Größe fasst gut 250 Liter Wasser. Hölterhoff ist Vorsitzender des Berliner Vereins Anubias Aquarien.

Segelflosser vertragen in der Regel normales Leitungswasser. Der pH-Wert sollte bei 7 bis 7,5 liegen. Als Rückzugsmöglichkeiten für die Fische sind großblättrige Pflanzen und Wurzeln gut geeignet.

Grüne Woche

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.