„Pasha“ ohne Machogehabe

Frankfurt (vs) - Er hat große, unwiderstehliche Kulleraugen, ein weiches, kuscheliges Fell und einen ausgeprägten Spieltrieb: Pekinesen-Mix „Pasha“ ist ein vielseitiger Kumpel.

Im Fechenheimer Tierheim wartet der Rüde auf einen lieben Menschen, der genug Zeit für ihn mitbringt. Denn nicht nur sein dickes Fell verlangt regelmäßige Pflege – „Pasha“ braucht außerdem jede Menge Freilauf. „Er ist alles andere als ein Sesselpupser“, berichtet seine Tierheim-Pflegerin.

Tägliches Spielprogramm fordert der kontaktfreudige Hund, freut sich aber auch über jede Schmuseeinheit. Der Rüde verträgt sich gut mit Artgenossen, am liebsten mag er natürlich Hündinnen.

Vielleicht klappt es ja auf diesem Weg, dass er endlich ein schönes, neues Zuhause findet. „Pasha“ würde sich bestimmt freuen. Und verdient hat er es sowieso.

Rubriklistenbild: © Janisch

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare