Zwei schöne Exoten wollen zu Dir!

Zuerst war die Ratlosigkeit groß. Ein Papagei, definitiv! Aber, welcher Art gehört der hübsche Neuzugang denn nun an?

Des Rätsels Lösung: Was dem Tierschutzverein Aschaffenburg da vor einigen Tagen sozusagen „zugeflattert“ kam, wird allgemein als Bauer‘s Ringsittich oder Kragensittich bezeichnet.

Der australischen Papageienart mit dem dunkelblauen Köpfchen widmen sich nur wenige Vogel-Liebhaber. Sowas sieht deshalb auch ein Tierheim nicht alle Tage! Der Besitzer bleibt bis jetzt unauffindbar, daher sucht der Tierschutzverein jetzt einen neuen Papageien-Experten für den namenlosen Sittich. Andere Exoten sind mittlerweile wesentlich häufiger in Tierheimen anzutreffen: Wasserschildkröten. Die Tiere werden sehr jung von den Zoogeschäften verkauft, wenn sie noch winzig klein sind. Wächst das Tier dann aber und beansprucht immer mehr Platz im heimischen Aquarium, geben viele überforderte Besitzer die Wasserschildkröten im Tierheim ab oder setzen sie an Teichen aus.

„Mit Wasserschildkröten könnten wir manchmal unseren Hof pflastern“, ärgert sich Timo Franzen. Der leitende Tierpfleger gibt Zoofachgeschäften eine Mitschuld am Unwissen der Halter. Nur mit viel Aufklärungsarbeit können die Tierschützer dieser Unwissenheit entgegenwirken.

Rubriklistenbild: © Husfeld

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare