Tiere der Woche: Meerschweinchen

Edda un Edison sind aus schlechter Haltung befreit worden. Der Verein „Meerschweinchen in Not“ will das Paar gemeinsam vermitteln. Denn Edison hat Edda gern.

Wie häufig bei Fund- und Abgabetieren kann das Alter der beiden Schweinchen nicht genau festgelegt werden. Edda ist schätzungsweise anderthalb, Edison ein Jahr alt. Die kleine Edda wurde aus schlechter Haltung befreit. Sie wurde bei minus 15 Grad in einem Außengehege in einem Papphäuschen gehalten, hatte Milben und war ausgemergelt. Sie ist ein eher ruhiger Typ und bereits relativ zutraulich, wenn auch noch ein wenig schüchtern.

Nach ihrer Rettung kam Edda mit Edison zusammen. Edison, ein Rosetten-Mix, ist zwar ein umgänglicher Geselle, kam jedoch bereits von einer Vermittlung zurück, da er Edda vermisste. Deshalb sollten die beiden Meerschweinchen nun zusammen vermittelt werden. Am wohlsten fühlt sich der kleine „Pantoffelheld“ in einer Gruppe.

Grundsätzlich vermittelt der Verein Meerschweinchen in Not keine Tiere in Einzelhaltung, da Meerschweinchen immer Gesellschaft benötigen. Außederm wird darauf geachtet, dass die Tiere nicht ins Kinderzimmer gestellt werden und einen außreichend großen Käfig bekommen (120x60 Zentimeteter für zwei). Die Schweinchen werden nur mit Schutzvertrag und nach einer Vorkontrolle der neuen Besitzer abgegeben. Die Tierfreunde wollen außerdem gleichgeschlechtliche Gruppen vermeiden, da diese Situation in der Natur auch nicht vorkommt.

Meerschweinchen in Not hat im ganzen Rhein-Main-Gebiet Pflegestellen.

Eine Liste von Pflegestellen:

Frankfurt, Kelsterbach, Egelsbach, Rüsselsheim, Villmar, Mainz, Ingelheim, Lörzweiler, Gau-Bischofsheim, Bad Homburg(film), Wiebelshain, Kleinostheim (AB), Schlangenbad, Darmstadt.

Kontakt zu Meerschweinchen in Not:

Internetseite

Telefon: 0700-67466680

Die süßesten Meerschweinchen

Die süßesten Meerschweinchen

Rubriklistenbild: © op-online

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare