Chinchillas suchen neues Zuhause

Offenbach - (th) Im Offenbacher Tierheim warten zwei zuckersüße Chinchilla-Damen auf ein treues Tierschützerherz - Lucy und Simone.

Diese Woche steht etwas für echte Liebhaber auf dem Programm: Im Tierheim Offenbach warten zwei zuckersüße Chinchilla-Damen auf ein treues Tierschützerherz, dass sie mit nach Hause nimmt. Die beiden Mädels heißen Lucy und Simone.

Simone, die ein schönes weißes Fell und einen kecken grauen Fleck unter dem Auge hat, ist schon zwölf Jahre alt. Cora Bonnet aus dem Offenbacher Tierheim richtet sich bei dieser tierischen Glanzleistung stolz ein bisschen auf. Sowas lässt auf gute Behandlung im Ex-Zuhause schließen. Die sehr aufgeweckte Lucy ist kohlrabenschwarz; die beiden bilden ein Duo wie aus dem Bilderbuch. Lucy ist sieben Jahre alt. Leider sind die beiden nicht besonders zahm, was bei Chinchillas aber durchaus häufig vorkommt. Diese im Allgemeinen recht scheuen Nagetiere, die in Südamerika beheimatet sind, sind deshalb auch nicht so ohne weiteres für eine Umgebung mit Kindern geeignet.

Wohnen gern in Volieren oder umgebauten Schränken

Chinchillas benötigen besondere Pflege, ein Spezialfutter und ihr geliebtes Sandbad für ein glänzendes Fell. Mit etwas regelmäßiger Beschäftigung und einem gelegentlichen Leckerlie – da ist sich Mitarbeiterin Cora Bonnet sicher – wird aus den beiden aber auf jeden fall noch ein wesentlich zugänglicheres Duo. Chinchillas mögen große Nagervolieren oder Eigenbauten (zum Beispiel aus Schränken) als Behausung, die allermeisten frei verkäuflichen Käfige sind für sie eigentlich zu knapp bemessen.

Rubriklistenbild: © Husfeld

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare