Wo Tierfreunden das Herz aufgeht

+
Noch ganz wackelig auf den Beinen: das erst wenige Wochen alte Fohlen.

Vom Papa hat es die langen Beine und von der Mama den kurzen Hals geerbt. Diese Kombination ist denkbar ungünstig, wenn man ein Fohlen ist. Deshalb hat sich die kleine braune Stute in den ersten Wochen ganz schön geärgert, weil sie trotz aller Mühen nicht zum Gras gekommen ist. Wo das doch bei der Mama ganz einfach aussieht.

Mit der richtigen Technik klappt auch das Grasen.

Mittlerweile hat es sich allerdings geschickte Techniken einfallen lassen, um doch an dem frischen Grün zu knabbern: entweder die Vorderbeine ganz weit nach vorne strecken oder einen Knicks machen.

Bilder und Videos von dem Fohlen, das umwerfende Ähnlichkeit mit einer Giraffe hat, von Hunden, die Handstand machen, von Katzen mit sonderbaren Schlafgewohnheiten sowie Kleintieren aller Art gibt es auf tierfreunde.de zu sehen. Jeder kann über sich, seine Tiere und Hobbys ein Fotoalbum anlegen, in dem er Bilder und Videos zeigt. Täglich wird ein „Bild des Tages“ auf der Startseite präsentiert, außerdem finden regelmäßig Fotowettbewerbe zu den verschiedensten Themen statt.

Neben den Bildern liegt ein Schwerpunkt von tierfreunde.de auf dem Bereich „News und Geschichten“. Wer rund ums Tier auf dem Neuesten bleiben möchte, ist hier bestens aufgehoben: Im Vordergrund steht die aktuelle Geschichte, ein Tierschicksal, eine Nachricht, die die Menschen mit einem Herz für Tiere bewegt. Ob es um die Wissenschaft oder die Unterhaltung geht – tierfreunde.de greift Themen aus der ganzen Welt auf.

Aber auch interessante Termine für Tierliebhaber, Porträts von Tierschützern oder Tiere, die ein Zuhause suchen, finden hier ihren Platz. Im Ratgeber finden Tierfreunde Informationen zu Haltung, Erziehung, Verhalten, Pflege und Krankheiten der verschiedenen Vierbeiner – von Hund und Katze über Pferd und Nagetier bis hin zu Reptilien. Und sollte eine Frage unbeantwortet bleiben, gibt es im Forum schnelle Hilfe von Experten, Fachleuten und erfahrenen Tierbesitzern.

Auch im Chat haben die Tierbesitzer Gelegenheit, sich auszutauschen. Die Unterhaltung steht bei den Blogs im Vordergrund. Wer mit einem Tier zusammenlebt, hat immer viel zu erzählen. Und manchmal berichten auch die Tiere selbst, wie die Hundedame Sandy: Sie versteht nicht, wieso sie rückwärts auf eine Kiste steigen soll. Doch: „Hauptsache, es gibt Leckerlis, dann ist die Welt schon in Ordnung.“

Hier geht‘s zum Portal „tierfreunde.de“

Kommentare