Grün leben

Umweltbewusst kochen

+
Saisonal und regional einkaufen

lps/Jm. Beim Einkauf von Lebensmitteln ist es sinnvoll, auf Produkte, die aus der Region stammen, zu achten und saisonal einzukaufen. So werden unnötige Transportwege gespart, was der Umwelt zugutekommt. Ein positiver Nebeneffekt ist folgendes: Obst und Gemüse aus der Umgebung sind frischer und zeichnen sich daher durch eine bessere Qualität aus. Beim Kochen ist es wichtig, auf die Verwendung von saisonalen Lebensmitteln zu achten, die derzeitig in der Umgebung vorkommen. Hierbei ist es hilfreich, sich an den vier Jahreszeiten zu orientieren. 

Salate sind ganzjährig verfügbar, wobei die Einteilung in Sommer- und Wintermonate üblich ist. Rucola, Kopf- und Eisbergsalat sind im Sommer erhältlich. Beliebte Wintersalate sind Feldsalat, Chicorèe sowie Endiviensalat. Gemüse ist generell zwischen Juni und Oktober in vielfältiger Auswahl und aus heimischem Anbau verfügbar. Dazu zählen beispielsweise Champignons, Brokkoli und Karotten. Typisches Wintergemüse sind Pastinaken, Steckrüben sowie Rot- und Grünkohl. Kartoffeln und Zwiebeln sind ganzjährig regional vorzufinden, da sie problemlos gelagert werden können. 

Beim Obst ist Rhabarber im Frühjahr ab April regional erhältlich. Erdbeeren gibt es bereits ab Mai und in den Sommermonaten folgen Beeren, Kirschen und Pflaumen. Wassermelonen und Weintrauben können vom Spätsommer bis in den Herbst hinein gekauft werden. Bis in den Dezember sind Äpfel und Quitten frisch aus der Umgebung zu erwerben. Blau- und Heidelbeeren sind als regionale Lagerware ebenfalls bis Dezember verfügbar. Spezielle Saisonkalender informieren ausführlich über saisonales Obst und Gemüse und bieten Hilfestellung beim umweltbewussten Einkauf.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare