Valentinstag und keine Ideen? Die besten Ausgehtipps 

+
Romantisches Dinner

Es ist doch jedes Jahr das Gleiche. Valentinstag steht vor der Tür, doch einem fehlen die Ideen, wie man den Tag zu einem besonderen Ereignis machen kann. Wir haben ein paar Veranstaltungsvorschläge gesammelt. Von Fabienne Graf

  • Im Tigerpalast gibt es dieses Jahr am 14. Februar sowohl um 19 als auch um 22 Uhr das Valentins Special „Be my Valentin“. Es wird ein Romantik-Dinner mit anschließender Akrobatik Show geboten. Der Preis beträgt 87,50 Euro pro Person. Beachten sollten Sie, dass das Dinner für die Show um 19 Uhr schon um 17 Uhr und für die Show um 22 Uhr um 19.30 Uhr beginnt.
  • Wer es etwas weniger aufwendig bevorzugt, für den bietet die Kameha Suiteein Gourmet-Special mit Führung „Frankfurter Liebespaare“ inklusive Drei-Gänge-Menü um 18 Uhr für 59 Euro an. Ab 20 Uhr begeistert dann Joe Whitney live mit einer Mischung aus Pop, Soul, Jazz, Swing und Bossa Nova.
  • Ein weiteres Valentinstags Menu bietet der Hessische Hof in Frankfurt an. 77 Euro pro Person für vier Gänge inklusive Aperitif, Wein, Wasser, Kaffee. 
  • Etwas preisgünstiger ist es in der Merzenmühle in Langen. Dort werden Sie mit einem Fünf-Gänge-Menu verwöhnt. Die Kosten betragen hier 65 Euro pro Paar.
  • Auch die Lounge in Offenbachhat zum Valentinstag ein extra Menu erstellt. Hier werden drei Gänge für 34,90 Euro pro Person angeboten. Doch sollten Sie hier, wie auch in allen anderen Lokalitäten unbedingt vorbestellen und sich rechtzeitig um eine Reservierung kümmern.
  • Wer an Valentinstag Comedy bevorzugt, kann Johannes Scherer mit dem Programm „Asoziale Netzwerke“ um 20 Uhr im Forum Friedrichsdorfsehen. Der Preis beträgt für Erwachsene 17 Euro und ermäßigt 15 Euro.

Valentinstag und Punk? Wieso nicht!

  • Die Punkformation Reel Big Fish tritt um 20 Uhr in der Batschkapp in Frankfurt auf. Karten gibt es ab 21,50 Euro.
  • Wer Jazz bevorzugt, für den tritt Funk5 um 21 Uhr  in der Art Bar in Frankfurt auf.
  • Für alle, die nicht nur die Liebe, sondern auch die Mode lieben, kann an einer zwei-stündigen Führung „High Heels& High End“ in Frankfurt teilnehmen. Von Nobelmeile und Szeneläden schwenkt der Rundgang zu den versteckten Newcomern der Branche, Second Hand-Shops, Outlet etc. Außerdem wird einem die Geschichte der Mode näher gebracht. Treffpunkt ist der Opernplatz 1. Die Führung beginnt um 18.30 Uhr und kostet 12 Euo, jedoch sollte man schon 15 Minuten vorher dort sein. Mehr Infos gibts hier.
  • Wessen Budget etwas knapper bemessen ist, kann dennoch etwas nicht Alltägliches unternehmen und auf dem Eisernen Steg in Frankfurt Liebesschlösser anbringen.
  • Der Veranstaltungstipp für den Tag vor Valentinstag, ist der Valentins Freeze Flashmob in Frankfurt. Der Flashmob findet am 13. Februar von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr an der Zeil 108 statt.

Kommentare