Stollen wird angeschnitten

Adventsmarkt auf Marktplatz und Freihofplatz in Seligenstadt: Alle Infos

+
Auch am Freihofplatz dreht sich noch nichts.

Wo die Lichterketten leuchten: Am morgigen Donnerstag, 28. November, beginnt der Adventsmarkt an Markt- und Freihofplatz in Seligenstadt. Buden und Stände zeigen sich in vorweihnachtlichem Glanz, Musik erklingt – all dies vor malerischer Fachwerkkulisse.

Seligenstadt – Als „Lichterglanz und Budenzauber für die ganze Familie“ haben Ausrichter Gewerbeverein und Unterstützer Stadtmarketing das Ganze betitelt. Auf dem Marktplatz geht’s bis zum 15., auf dem Freihofplatz bis zum 22. Dezember. Wochentags ist von 15 bis 20 Uhr geöffnet, freitags von 15 bis 21, samstags von 10 bis 21, sonntags von 12 bis 20 Uhr. Zeit, Angebote zu studieren, Geschenke zu kaufen, zu schlemmen, zu bummeln und zu genießen.

Offizieller Startschuss ist morgen um 18 Uhr auf dem Marktplatz mit einer traditionell sehr gut angenommenen Verkaufsaktion: Zehn Meter Christstollen stiften die Bäckereien Haas, Löwer, Mayer und Nitschke. Der Erlös wird den Kindergärten von St. Marien und Basilika-Pfarrei als Gutschein für die örtlichen Buchhandlungen weitergegeben. Eine Luftballonkünstlerin lässt schöne Figuren vor Kinderaugen entstehen, Karussell und Buden wetteifern mit Angeboten, Geschäftsleute der Innenstadt freuen sich auf Besucher.

Das Angebot ist vielfältig. Weihnachtsschmuck, Figuren, Nützliches und Praktisches ist zu erwerben. Vor der Tourist-Info gibt es lokale Produkte, so die Neuauflage der Seligenstädter Christbaumkugel, Taschen aus Filz, Frühstücksbrettchen, Wandkalender und mehr.

An Adventswochenenden ist die Bahnhofstraße bis zur Einhardstraße eingebunden und lädt zum Flanieren ein. Weihnachtlicher Budenzauber rund um den Adventskranz am Freihofplatz lockt mit einem Karussell. Der Wochenmarkt ist verlegt an die Frankfurter Straße, samstags zwischen Grabenstraße und Großer Salzgasse, mittwochs zwischen Wallstraße und Großer Salzgasse.

Auf dem Marktplatz in Seligenstadt gibt es derzeit weder Glühwein noch Suppe.

Die lange Einkaufsnacht dauert am Freitag, 29. November, bis 21 Uhr. Mehr als 30 Geschäfte laden zum verlängerten Bummeln im Zentrum und liefern Ideen für Weihnachtsgeschenke. Die Fähre quert an Wochenenden bis 20 Uhr den Main.

Das Beiprogramm kann sich hören und sehen lassen: Musik zum Advent erklingt jeden Samstag um 11.30 Uhr in der Basilika. Konzerte veranstaltet der Heimatbund an den Sonntagen um 17 Uhr im Rathausinnenhof. Höhepunkt ist die Illumination des Weihnachtsbaums am Sonntag, 22. Dezember, 17 Uhr, auf dem Marktplatz mit kleiner Zeremonie und Konzert.

Über alle Aktionen und sonstigen Angebote informieren das Magazin des Gewerbevereins, das in Geschäften ausliegt, und der Adventskalender der Stadt. mt

Weitere Infos: unser-seligenstadt.de sowie ein passender Überblick: Die schönsten Weihnachtsmärkte der Region im Überblick

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare