Morgen geht es in der Innenstadt und in Steinheim los

Auftakt zu den Weihnachtsmärkten in Hanau

Hanau - Der große Reigen der Weihnachts- und Adventsmärkte in Hanau und den Stadtteilen startet am morgigen Freitag.

Den Auftakt macht der Hanauer Weihnachtsmarkt mit 75 Verkaufs- und Gastroständen und um das Brüder-Grimm-Denkmal sowie dem Künstlerweihnachtsmarkt im Neustädter Rathaus. Ab morgen bis 22. Dezember ist täglich geöffnet von 11 bis 21 Uhr. Ebenfalls morgen beginnt der Budenzauber im Steinheimer Schlosshof mit dem Glühwein-Anstich um 18 Uhr. Der eigentliche Altstadtweihnachtsmarkt ist dann an diesem Samstag von 15 bis 22 Uhr und am Sonntag von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Am ersten Adventswochenende ist außerdem der Markt in Alt-Kesselstadt angesagt. Die Buden rund um die Reinhardskirche haben am Samstag von 15 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Bilder: Stoffmarkt und Streetfood in Hanau

Am zweiten Adventswochenende, 3. und 4. Dezember, findet dann der Adventsmarkt vor der Erlöserkirche in Klein-Auheim statt: am Samstag von 16 bis 21 Uhr und am Sonntag von 14 bis 19 Uhr. Vor allem die Klein-Auheimer Vereine betreiben die Marktstände mit kulinarischen Angeboten, aber auch mit selbstgemachten Artikeln und Kunsthandwerk. Die Buden stehen auf dem Kirchplatz; zudem gibt es an beiden Tagen in der Kirche ein Adventsmarkt-Café. Und nach längerer Pause wird auch wieder ein Weihnachtsbaumverkauf am Sonntag vor der Kindertagesstätte angeboten. Am Samstag kommt von 16 bis 18 Uhr das Kasperletheater in den Container und erzählt Adventliches. Um 18.30 Uhr spielt das Blasorchester des TSV. Am Sonntag beginnt der Markt mit einem Familiengottesdienst um 14 Uhr. Ab 16 Uhr gibt es für Kinder im roten Feuerwehrcontainer eine Vorlesestunde. Um 17.30 Uhr hat sich der Nikolaus angesagt.

Ein weiterer Weihnachtsmarkt findet am Sonntag, 11. Dezember, im Stadtteil Großauheim statt. Die Buden stehen rund ums Bürgerhaus „Alte Schule“. Geöffnet ist ab 13 Uhr. (cs.)

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare