Glühwein, Gebäck und Geschenke

Weihnachtsmärkte 2019 in Offenbach: Budenzauber im Überblick

+
Noch bis Ende Dezember findet der Weihnachtsmarkt zwischen Rathaus, Stadthof und Aliceplatz statt und bietet den Besuchern viele Buden, an denen es allerlei Leckereien zu entdecken gibt.

Bald ist der erste Advent, und das Weihnachtsfest rückt näher. Was gibt es da Schöneres, als an liebevoll dekorierten Ständen mit vielen schönen Geschenkmöglichkeiten entlang zu schlendern, sich mit Süßem und Herzhaftem zu stärken oder auch einfach nur einen Becher Glühwein zu trinken?

Offenbach – In Offenbach gibt’s dazu vielerorts Gelegenheit. Zum Beispiel auf dem Weihnachtsmarkt rund ums Rathaus, der gestern eröffnet hat. Wo sonst noch Budenzauber angesagt ist, listen wir im Folgenden auf – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Weihnachtsmarkt in Offenbach: Bieberer Nikolausmarkt

Der Bieberer Nikolausmarkt lockt am Samstag, 30. November, von 14 bis 21 Uhr wieder auf den Ostendplatz. Neben Crêpes, Glühwein und Burgern von Grill bietet der traditionelle Markt des Bieberer Gewerbevereins mit insgesamt 30 Ausstellern wieder allerlei Entdeckenswertes für die kalte Jahreszeit. Dazu gibt’s ein unterhaltsames Bühnenprogramm. Um 15.40 Uhr treten die Sunnblickler Weisenbläser auf, gefolgt von besinnlichen Lieddarbietungen der christlichen Gemeinde um 16.30 Uhr und einem weihnachtlichen Auftritt der Kindertagesstätte „Zwergenland“ ab 17.15 Uhr.

Buntes Treiben am Bürgeler Dalles

Von großer Tradition ist auch der Weihnachtsmarkt auf dem Dalles in Bürgel, der in diesem Jahr am Samstag, 30. November, um 12 Uhr beginnt und gegen 21 Uhr endet. Der Verein Pro Bürgel hat wieder zahlreiche Vereine und Aussteller gewinnen können, die den Gästen die Vorweihnachtszeit versüßen möchten. Neben Speis’ und Trank gibt es auch Handarbeiten, Modeschmuck, Weihnachtsdeko sowie selbst gemachtes Rosengelee und Marmelade. So lässt sich die Geschenktüte für die Lieben ganz schnell füllen. Und wer noch keinen Adventskranz oder ein Gesteck hat, wird ebenfalls fündig. Ein besonderer Höhepunkt wird um 17 Uhr die Illumination des Weihnachtsbaumes sein, vom Musikverein St. Pankratius live untermalt mit stimmungsvoll dargebotenen Liedern, die wunderbar zur Adventszeit passen. Alle Bürgeler und Gäste sind wie jedes Jahr dazu willkommen.

Weihnachten in Offenbach: Genussvolles auf der Rosenhöhe

Wie schon seit vielen Jahren lädt die SG Rosenhöhe auch 2019 wieder zu einem Weihnachtsmarkt auf ihrem Vereinsgelände, Gravenbruchweg 103 – in diesem Jahr am Samstag, 30. November, von 14 bis 21 Uhr und Sonntag, 1. Dezember, von 12 bis 19 Uhr. Auf dem liebevoll geschmückten und beleuchteten Gelände am Rande des Stadtwaldes erwarten die Besucher allerlei kulinarische Genüsse, von Tonis Grillhütte bis Uschis Langosz und vom Glühwein bis zu winterlichen Cocktails. Von den Mitgliedern werden neben selbst gebackenen Plätzchen und Marmelade auch unterschiedliche Basteleien angeboten. Besonders beliebt sind die Adventsgestecke der Fußballerfrauen.

Für eine weihnachtliche Atmosphäre sorgt indes das Begleitprogramm. Unterhaltsame Auftritte bieten der Kinderchor der Lauterbornschule (Samstag, 16 Uhr) und die Kinder der Kita der freireligiösen Gemeinde (Sonntag, 16 Uhr) sowie der junge Chor Offenbach (Samstag, 18 Uhr). Außerdem hat sich an beiden Tagen für 15.30 Uhr der Nikolaus angekündigt. Damit den Kindern die Wartezeit nicht zu lange wird, können sie Karussell fahren, auf Ponys durch den Wald reiten und mehr.

Weihnachtsmarkt in Offenbach: Markt im Haus der Stadtmission

Die Stadtmission lädt für das erste Adventswochenende (Freitag, 29. November, 17 bis 21 Uhr, und Samstag, 30. November, 13 bis 19 Uhr) zum Weihnachtsmarkt in ihr Hinterhaus in der Waldstraße 36. An etwa 20 Ständen gibt es Dekorationsartikel, Taschen, Kinderkleidung, Backmischungen und selbst gemachte Plätzchen. Neben diesen und anderen Leckereien locken auch selbst gemachte Limonaden und Punsch. Eine Kinderbetreuung wird vom christlichen Kinder- und Jugendzentrum Jumpers am Samstagnachmittag von 15 bis 18 Uhr in dessen Räumlichkeiten im Vorderhaus (ebenfalls Waldstraße 36) angeboten.

Jumpers wird auch durch eine Spende aus den Einnahmen des Weihnachtsmarktes unterstützt. Eine große Tombola mit vielen unterschiedlichen Gewinnen sowie am Samstag der Besuch von echten Eseln und ein weihnachtliches Liedersingen runden das Programm ab. Der Markt der Stadtmission findet zu mittlerweile dritten Mal statt.

mei

Noch nicht fündig geworden? Die schönsten Weihnachtsmärkte der Region im Überblick.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare