Alle Infos und Termine

Besondere Weihnachtsmärkte rund um Offenbach, Darmstadt und Hanau

+
Weihnachtsmarkt in Michelstadt.

Die schönsten Weihnachtsmärkte südlich von Frankfurt mit Offenbach, Hanau, Dreieich, Darmstadt, Seligenstadt – alle Termine, alle Infos.

In der Region gibt es eine ganze Reihe von schönen Weihnachtsmärkten, die mit einer außergewöhnlichen Atmosphäre oder besonderen Angeboten locken. Wir stellen Ihnen hier eine subjektive Auswahl von Weihnachtsmärkten vor, die größtenteils südlich von Frankfurt liegen. 

Weihnachtsmarkt in Offenbach

Zwischen Rathaus, Stadthof und Aliceplatz findet in Offenbach der Weihnachtsmarkt statt. Rund um eine zwölf Meter hohe Glühweinpyramide gibt es viele Buden, an denen zum Beispiel Glühwein und deftige Leckereien angeboten werden. Wer mag, kann gleich noch einen Weihnachtsbaum kaufen oder an der Päckchenversteigerung des Offenbacher Einzelhandels teilnehmen. Der Offenbacher Weihnachtsmarkt öffnet früh und dauert vergleichsweise lange - so können Besucher auch nach den Feiertagen noch die weihnachtliche Stimmung genießen. 

Wo: rund um das Rathaus in Offenbach 

Wann: 25.11. bis 30.12. Montag bis Donnerstag von 11 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag von 11 bis 22 Uhr und sonntags von 13 bis 21 Uhr. Vom 24.12. bis 26.12. ist der Offenbacher Weihnachtsmarkt geschlossen. Am 30.12., dem letzten Tag, ist noch einmal von 11 bis 19 Uhr für einen allerletzten Glühwein geöffnet. 

Weitere Informationen zum Offenbacher Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmärkte in Frankfurt: Wir haben eine Auswahl von besonders schönen und außergewöhnlichen Weihnachtsmärkten in Frankfurt für Sie zusammengestellt.

Weihnachtsmarkt in Dietzenbach 

Rund um den Platz am Stadtbrunnen von Dietzenbach findet am ersten Adventswochenende wieder der Dietzenbacher Weihnachtsmarkt statt. Neben Klassikern wie Glühwein, Plätzchen und Waffeln findet am in Dietzenbach auch Spezialitäten wie Wild oder Flammkuchen. Besonders beliebt ist die traditionelle Tombola, bei der neben vielen weiteren schönen Preisen auch wieder Weihnachtsgänse gewonnen werden können. Der Erlös geht an die Musikschule Dietzenbach. 

Wo: am Stadtbrunnen in der Altstadt von Dietzenbach 

Wann: am ersten Adventswochenende, Samstag, 30.11., von 14 bis 22 Uhr und Sonntag, 1.12., von 12 bis 20 Uhr. 

Weitere Informationen zum Weihnachtsmarkt von Dietzenbach 

Weihnachtsmarkt in Neu-Isenburg 

Der Weihnachtsmarkt in Neu-Isenburg findet im „Alten Ort“ statt - für alle Ortsfremdem: Auf dem Marktplatz und den angrenzenden Gassen von Neu-Isenburg. Es gibt Glühwein, gebrannte Mandeln und Weihnachtsaccessoires.  

Wo: rund um den Marktplatz von Neu-Isenburg  

Wann: Samstag, 7.12. und Sonntag, 8.12., jeweils von 15 bis 20 Uhr.   

Dreieich: Sprendlinger Adventsmarkt 

Am ersten Adventswochenende findet zu Füßen der Erasmus-Alberus-Kirche der Sprendlinger Adventsmarkt statt. 

Wo: Auf dem Lindenplatz an der Erasmus-Alberus-Kirche 

Wann: vom 29.11. bis 1.12 

Dreieich: Hayner Weihnacht in Dreieichenhain 

Zwischen den Fachwerkhäusern in der Altstadt von Dreieichenhain entfaltet sich eine Atmosphäre, die den ganz besonderen Charme der die Hayner Weihnacht ausmacht. Am zweiten und dritten Adventswochenende kann man durch die engen Gassen der Altstadt schlendern, das Ambiente der Burg Hayn in Augenschein nehmen und die weihnachtliche Stimmung genießen. Es gibt ein Kinderkarussell und Punsch für die Kleinen,  aus den Fenstern des Obertors ertönen Posaunenklänge der Turmbläser und regelmäßig lässt sich sogar der Weihnachtsmann blicken.  

Wo: Altstadt von Dreieichenhain      

Wann: am 7./8.12. sowie am 14./15.12. 

Dreieich: Offenthaler Weihnachtsmarkt 

Am vierten Adventswochenende findet der Weihnachtsmarkt in Offenthal rund um die evangelische Kirche statt. 

Wo: rund um die evangelische Kirche, Kirchgasse und Straße Am Alten Rathaus 

Wann: 21./22.12.  

Weihnachtsmarkt in Langen 

An den ersten beiden Adventswochenenden findet rund um die Stadtkirche von Langen der Weihnachtsmarkt statt. 

Wo: auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz in Langen 

Wann: 29.11. bis 1.12. sowie 6. bis 8.12.  

Weihnachtsmarkt in Darmstadt 

Der Darmstädter Weihnachtsmarkt besticht durch die ganz besondere Atmosphäre, die das Residenzschloss als Kulisse bietet. Der Markt lockt insbesondere mit Kunsthandwerkern und Ständen aus den Partnerstädten. Dazu zählen Liepaja in Lettland und Saanen in der Schweiz. 

Wo: rund um das Schloss in Darmstadt 

Wann: vom 25.11. bis 23.12., Montag bis Donnerstag von 10:30 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag von 10:30 bis 22 Uhr und Sonntag von 11:30 bis 21 Uhr. 

Weitere Informationen zum Weihnachtsmarkt in Darmstadt 

Adventsmarkt in Rodgau 

Im Rodgauer Stadtteil Jügesheim gibt es gleich zwei weihnachtliche Märkte. Den Anfang macht am Samstag, 23.11., von 15 bis 21 Uhr der Budenzauber am Wasserturm. Danach gibt es dann vom 27.11. bis 1.12. den Rodgauer Adventsmarkt rund um die Kirche St. Nikolaus und das Jügenheimer Rathaus.  

Wo: rund um die Pfarrkirche St. Nikolaus und das Rathaus in Rodgau-Jügenheim 

Wann: Budenzauber: 23.11., 15 bis 21 Uhr; Rodgauer Adventsmarkt, vom 27.11. bis 1.12., Mittwoch bis Freitag von 16 bis 21 Uhr, Samstag von 14 bis 22 Uhr und Sonntag von 14 bis 19 Uhr.   

Weihnachtsmarkt in Rodgau Nieder-Roden 

Im Stadtteil Nieder-Roden findet am zweiten Adventswochenende ein kleiner Markt statt. 

Wo: Kirchplatz Nieder-Roden 

Wann: 7./8.12.  

Weihnachtsmarkt in Rödermark 

Der Ober-Rodener Adventsmarkt findet am ersten Adventswochenende rund um die Kirche St. Nazarius statt. 

Wo: rund um die St. Nazarius in Ober-Roden 

Wann: 30.11./1.12., Samstag von 16 bis 22 Uhr, Sonntag von 14 bis 20 Uhr  

Rödermark: Urberacher Nikolausmarkt   

Der Weihnachtsmarkt in Urberach findet am zweiten Adventswochenende statt. 

Wo: Vom Häfnerplatz bis zur Kelterscheune in Urberach 

Wann: 7./8.12., Samstag von 15 bis 22 Uhr, Sonntag von 14 bis 20 Uhr.   

Weihnachtsmarkt in Eppertshausen 

Wo: Franz-Gruber-Platz 

Wann: 14./15.12. 

Adventsmarkt in Seligenstadt

Der Seligenstädter Weihnachtsmarkt findet an zwei Orten statt: zunächst vom 28.11. bis 15.12. auf dem historischen Marktplatz und dem Freihofplatz in der Altstadt, danach bis zum vierten Advent (16.12. bis 22.12.) noch als sogenannter „kleiner Budenzauber“ auf dem nahegelegenen Freihofplatz.

Ausrichter ist der Gewerbeverein Seligenstadt sowie die SeligenStadtMarketung, entsprechend ist man besonders stolz auf die Seligenstädter Christbaumkugel, Brillenputztücher mit Seligenstadt-Fotos und den Seligenstadt-Kalender. 

Besonderheiten: 

  • Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt zwischen den Fachwerkhäusern in der Altstadt 
  • Zehn-Meter-Stollen der ansässigen Bäcker 
  • im „SeligenStadtLaden“ gibt es ausschließlich Produkte aus Seligenstadt  

Wo: Marktplatz und Freihofplatz in der Seligenstädter Altstadt 

Wann: 28.11. bis 22.12., montags bis donnerstags von 15 bis 20 Uhr, freitags von 15 bis 21 Uhr, samstags von 10 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 20 Uhr. 

Weitere Informationen zum Adventsmarkt in Seligenstadt  

Weihnachtsmarkt in Mainhausen 

In Mainhausen findet ein kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt rund um die Pfarrkirche St. Wendelinus statt.  

Wo: rund um die Kirche St.Wendelinus im Ortsteil Zellhausen  

Wann: am Wochenende 21./22. Dezember

Weihnachtsmarkt in Babenhausen 

In der Bummelgass', am Marktplatz sowie in der Schlossgasse bis zur Stadtmühle kann man am 30. Noevmeber und am 1. Dezember über den Babenhäuser Weihnachtsmarkt schlendern. Für Kinder besonders interessant dürfte wohl die lebende Krippe sein. Die heilige Familie ist von echten Tierem umgeben, darunter einem kleinen Eselfohlen. 

Die Erwachsenen werden vielleicht von der Hobbykünstler-Ausstellung angesprochen. In einem Saal des Bürgerzentzrums Stadtmühle sind die Arbeiten zu sehen.  

Wo: Marktplatz von Babenhausen 

Wann: 30.11./1.12., Samstag von 14 bis 21 Uhr, Sonntag von 12 bis 20 Uhr  

Weihnachtsmarkt in Hanau

Auf dem Marktplatz von Hanau findet ein „märchenhafter“ Weihnachtsmarkt statt. Rund um das Denkmal für die Brüder Grimm gibt es einige Attraktionen speziell für Kinder: dort wartet zum Beispiel ein kleines, nostalgisches Riesenrad, die Märchenbahn oder ein historisches Karussell auf die kleinen Besucher.  

Dazu sorgen täglich Musiker, Chöre und Künstler auf der großen Weihnachtsbühne für Stimmung und Unterhaltung. Am Freiheitsplatz findet man zudem viele handgefertigte Produkte und vielleicht noch ein Weihnachtsgeschenk. 

Wo: auf dem Marktplatz von Hanau 

Wann: Vom 29.11. bis 22.12., jeweils von 11 bis 21 Uhr. 

Weitere Informationen zum Hanauer Weihnachtsmarkt und den Märkten in den einzelnen Hanauer Stadtteilen

Historischer Weihnachtsmarkt auf der Ronneburg 

Der Weihnachtsmarkt auf der Ronneburg ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die Atmosphäre ist mittelalterlich: Überall sind Männer in Rüstungen und Frauen in historischen Kostümen unterwegs, Harfenspieler und Minnesänger präsentieren alte Lieder, Feuerspucker und Gaukler unterhalten die Besucher. Dazu werden am offenen Feuer Maronen geröstet, würzige Fladen und süße Waffeln zubereitet. 

In der Burg sind viele Handwerker, denen man beim Herstellen ihrer Waren zuschauen kann. Vielleicht findet man dabei auch das ein oder andere originelle Weihnachtsgeschenk.    

Besonderheiten: 

  • Weihnachtsmarkt in der Burg 
  • viele Kunsthandwerker auf dem Markt: Keramiker, Glasbläser, Korbflechter und viele andere mehr 
  • mittelalterliche Musik mit Minnesängern und Harfenspielern
  • Spektakel mit Gauklern und Feuerspuckern  
  • täglich ab 17 Uhr lebendiges Krippenspiel 

Wo: Auf der Ronneburg 

Wann: an den ersten drei Adventswochenenden, jeweils von 11 bis 20 Uhr 

Weitere Informationen zum Weihnachtsmarkt auf der Ronneburg  

Der Advent steht vor der Tür und schon bald starten die ersten Weihnachtsmärkte. Hier erfahren Sie alles zu Terminen und Besonderheiten der schönsten Märkte nördlich von Frankfurt

Weihnachtsmarkt in Mühlheim 

Der Mühlheimer Weihnachtsmarkt lockt in die Altstadtgassen rund um die Kirche St. Markus. Der Weihnachtsmarkt findet immer am zweiten Adventswochenende statt. Höhepunkt ist ein Konzert, gestaltet von den örtlichen Vereinen und der städtischen Musikschule, das am Sonntag um 17 Uhr in der St. Markus Kirche stattfindet.  

Wo: rund um die St. Markus Kirche  

Wann: am 7. und 8.12., Samstag von 15 bis 21 Uhr, Sonntag von 14 bis 19:30 Uhr  

Adventsmarkt in Obertshausen 

Kleiner Adventsmarkt an der evangelischen Waldkirche. In der Kirche gibt es Vorführungen, Chorauftritte unbd Konzerte.  

Wo: Waldkirche Obertshausen 

Wann: Samstag, 14,12. von 14 bis 22 Uhr, Sonntag, 15.12. von 12 bis 20 Uhr 

Nikolausmarkt in Heusenstamm

Zwischen Torbau, Kirchplatz, Schlossgarten und Bannturm findet der Heusenstammer Sankt Nikolausmarkt statt. Am zweiten Adventswochenende werden an rund 120 Ständen überwiegend selbst hergestellte Artikel angeboten. 

Wo: Altstadt / Schloss Schönborn in Heusenstamm 

Wann: 7. und 8.12., Samstag von 15 bis 21 Uhr, Sonntag von 14 bis 19 Uhr 

Adventsmarkt in Rembrücken 

Wo: vor der Alten Schule auf dem Dorfplatz in Rembrücken

Wann: 30.11. / 1.12., Samstag von 14 bis 20 Uhr, Sonntag von 14 bis 18 Uhr 

Erbacher Schlossweihnacht 

Die Erbacher Schlossweihnacht findet im historischen Ensemble von Residenzschloss, Rathaus und Stadtkirche statt. Dieser idyllische Rahmen trägt zum besonderen Charme der Schlossweihnacht bei. 

Besonderheiten: 

  • idyllischer Weihnachtsmarkt mit sehr viel Charme 
  • der Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz gehört zu den größten in Deutschland  

Wo: im Schlosshof von Erbach 

Wann: an allen vier Adventswochenenden, freitags von 15 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 20 Uhr  

Weitere Informationen zur Erbacher Schlossweihnacht 

Weihnachtsmarkt in Michelstadt

Michelstadt hat sich ein einheitliches Konzept für seinen Weihnachtsmarkt einfallen lassen. In der ganzen Stadt hängen Tannenzweige und Lichterketten, lebensgroße Holzfiguren sind auf dem Markt verteilt und dienen als Wegweiser.   

Besonderheiten: 

  • Modelleisenbahnanlage im Stadtmuseum freitags von 13 bis 20 Uhr 
  • lebensgroße Holzfiguren von der ansässigen Holzfachschule 
  • Schauwerkstatt der Holzbildhauer und Elfenbeinschnitzer   

Wo: Historischer Marktplatz von Michelstadt 

Wann: 29.11. bis 22.12., mittwochs und donnerstags von 14 bis 20 Uhr, freitags 14 bis 21 Uhr und Samstag 11 bis 21 Uhr und Sonntag von 11 bis 20 Uhr.  

Weitere Informationen zum Michelstädter Weihnachtsmarkt 

Weihnachtsmarkt in Bensheim 

Besonderheiten: 

  • Riesenrad 
  • viele Künstlerbuden mit Kunsthandwerk 
  • großer Adventskalender 

Wo: Marktplatz von Bensheim 

Wann: 28.11. bis 22. Dezember, Montag bis Donnerstag von 11:30 bis 20 Uhr, Samstag von 11:30 bis 21 Uhr und Sonntag von 11:30 bis 20 Uhr. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare