Programm mit Buden und Blasorchester

+
Vor allem Vereine stehen im Vordergrund bei der Organisation der Weihnachtsmärkte in Obertshausen, Mühlheim und Heusenstamm (Foto).

Obertshausen/Mühlheim/Heusenstamm - Vor allem Vereine stehen im Vordergrund bei der Organisation der Weihnachtsmärkte in Obertshausen, Mühlheim und Heusenstamm. Sie haben reichlich Stände und Unterhaltung auf die Beine gestellt.

In Obertshausen organisiert in diesem Jahr der Vereinsring die beiden Adventsmärkte. Der Markt im Stadtteil Hausen findet am Sonntag, 29. November, von 14 bis 20 Uhr in der Kapellenstraße mit rund 20 Ständen statt. Der Adventsmarkt in Obertshausen findet am Sonntag, 6. Dezember, mit 25 Ständen an der Herz-Jesu-Kirche statt - ebenfalls von 14 bis 20 Uhr. Auf beiden Märkten wird es ein Bühnenprogramm geben, an dem sich unter anderem die Musikschule Obertshausen beteiligt.

Am Wochenende, 5. und 6. Dezember, findet in der Mühlheimer Altstadt der Weihnachtsmarkt statt. An rund 50 Ständen werden ortsansässige Vereine und Gewerbetreibende sowie Privatpersonen ein vielfältiges Angebot bereithalten. Zudem wird an beiden Tagen das Blasorchester der Sportunion Mühlheim weihnachtliche Lieder spielen. Die Öffnungszeiten sind am Samstag von 14 bis 21 Uhr und am Sonntag von 14 bis 19.30 Uhr. Traditionell endet der Markt mit dem Abschlusskonzert in der St. Markus Kirche am Sonntag um 17 Uhr.

Zum 29. Mal lockt der St. Nikolausmarkt am Samstag, 5. Dezember, von 15 bis 21 Uhr und am Sonntag, 6. Dezember, von 14 bis 20 Uhr in die Schlossstadt Heusenstamm. Vom Torbau über den Kirchplatz St. Cäcilia und die Schlossstraße bis in den Innenhof des Schlosses und zum Festplatz am Bannturm säumen dann die Buden von mehr als 140 Marktbeschickern den Weg. Mit dabei sind auch in diesem Jahr wieder Gäste aus den Partnerstädten Heusenstamms, darunter aus der belgischen Stadt Malle, die das berühmte Trappisten-Bier anbieten. Begleitet wird der Markt von einem abwechslungsreichen Musikprogramm.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare