Mit Wildgulasch und Turmblasen

+
Eine breite Palette vorweihnachtlicher Angebote können Besucher der drei Rodgauer Stadtteile erleben: Den Anfang macht der Markt in Jügesheim, es folgen Dudenhofen und Nieder-Roden.

Rodgau - Eine breite Palette vorweihnachtlicher Angebote können Besucher der drei Rodgauer Stadtteile erleben: Den Anfang macht der Markt in Jügesheim, es folgen Dudenhofen und Nieder-Roden.

Eindrücke vom „Winterzauber“ in Jügesheim finden Sie auf unserer Internetseite.Rodgau: Unter dem Motto „Winterzauber“ findet am Samstag, 28. November, von 13 bis 22 Uhr, im Ortstskern von Jügesheim ein vorweihnachtlicher Markt statt. Auf dem Vereinsgelände der TGM/SV Jügesheim (Weiskircher Str. 42) werden Gewerbetreibende und Vereine ein breites kulinarisches und kunsthandwerkliches Angebot präsentieren. Zur offiziellen Eröffnung um 15 Uhr wird die Sängervereinigung Jügesheim zusammen mit den „Mixed Voices“ auf dem Rathausplatz Weihnachtslieder singen. Weitere Attraktionen sind ein Streichelzoo und Fahrten mit der Ponykutsche für die Kleinen sowie. Ein rundum nostalgisches Erlebnis bieten Fahrten mit einem Oldtimer-Traktor.

Der Weihnachtsmarkt in Dudenhofen findet in diesem Jahr nicht am zweiten, sondern am dritten Adventswochenende statt. Rund um die evangelische Kirche wird an acht Ständen Kulinarisches und Handwerkliches geboten. Geöffnet ist am Samstag, 12. Dezember, von 15 Uhr bis 22 Uhr, am Sonntag, 13. Dezember von 11 bis 20 Uhr. Einen musikalischen Akzent setzt das traditionelle Turmblasen am Samstag, 12. Dezember um 17 Uhr.

Ebenfalls am zweiten Adventswochenende findet der Adventsmarkt in der Turmstraße in Nieder-Roden statt. Im Schatten der katholischen Kirche St. Matthias bieten Kunsthandwerker und örtliche Vereine an rund 20 Ständen ein buntes Angebot. Unter Feinschmeckern beliebt ist das vom Heimatverein frisch zubereitete Wildgulasch. Die Öffnungszeiten sind am Samstag, 5. Dezember von 15 bis 21 Uhr und am Sonntag, 6. Dezember von 14 bis 20 Uhr. Musikalisch umrahmt wird der Adventsmarkt vom Musikverein Nieder-Roden und den Gesangsvereinen „Sonntagsverein“ und „Polyhymnia“.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare