Für Besucher aus aller Welt

+
Der Weihnachtsmarkt in Frankfurt auf dem Römerberg und dem Paulsplatz gehört zu den bedeutendsten in Deutschland.

Frankfurt - Der Weihnachtsmarkt in Frankfurt auf Römerberg und Paulsplatz ist hiesige Tradition und Exportschlager in England. Zur Eröffnung singt Schlagerstar Vicky Leandros.

Eröffnet wird der Frankfurter Weihnachtsmarkt am Mittwoch, 27. November, um 17.05 Uhr mit dem Glockenspiel von der Nikolaikirche. Nach der Eröffnungsansprache von Bürgermeister Olaf Cunitz (Grüne) und der Illumination des diesmal aus St. Gallenkirch im Montafon gelieferten Weihnachtsbaums wird Schlagerstar Vicky Leandros gemeinsam mit dem Kinderchor der Domsingschule Frankfurt ein Konzert geben. Diese musikalische Eröffnung hat ebensolche Tradition wie das tägliche Glockenspiel von der Nikolaikirche (jeweils um 9.05 Uhr, um 12,05 Uhr und um 17.05 Uhr), das Turmblasen (samstags und mittwochs um 18 Uhr) oder das tägliche Adventsliedersingen in der Liebfrauenkirche (jeweils um 19.30 Uhr). Das Stadtgeläut ist am 30. November und am 24. Dezember zu hören.

Aufgrund seiner Besucherzahl und Größe gehört der Frankfurter Weihnachtsmarkt zu den bedeutendsten in Deutschland. Mittlerweile zum Exportschlager avanciert, einen „Frankfurt Christmas Market“ gibt es auch in Birmingham, Leeds, Manchester und Edinburgh, verzaubert das Original in Frankfurt wieder mit Zimtduft, Zuckerwatte, Gesang und Millionen Lichtern. Die Kulissen von Römerberg und Paulsplatz sowie der riesige Weihnachtsbaum und die unmittelbare Nähe des Mainufers sorgen für eine bezaubernde Stimmung.

Wann und Wo?

27. November bis 22. Dezember 2013
Immer zwischen 10/11 und 21 Uhr
Römerberg

Bornheimer Weihnachtsmarkt
30. November 11 bis 16.30 Uhr
Christuskirche am Merianplatz

Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt
29. November bis 23. Dezember
freitags 16 bis 23 Uhr, am Wochenende 13 bis 23 Uhr
Am Goetheturm

Bilder vom Frankfurter Weihnachtsmarkt 2013

Weihnachtsmarkt in Frankfurt 2013

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare