Wie lerne ich Stricken?

Kaum etwas war die letzten Jahrzehnte so out wie Stricken. Aber langsam ändert sich das. Kein Wunder: Stricken hält die Finger beschäftigt, die fertigen Schals, Pullis und Mützen sind tolle Geschenke, und Stricken muss kein teures Hobby sein. Alles, was der Anfänger braucht, sind zwei Nadeln und etwas Wolle. Von Tanja Husfeld

All diese Utensilien bekommt man etwa im Kaufhaus. Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass es Stricknadeln in verschiedenen Ausführungen gibt, etwa Jackenstricknadeln mit Stoppern an den Enden oder Rundstricknadeln, die eher aussehen wie ein kleines Springseil.

Auf jeder Packung steht außerdem, welche Stärke die Nadeln haben. Je dicker die Nadeln, desto gröber wird das Strickmuster. Einen Pulli würde man zum Beispiel nicht mit einer 2 Millimeter breiten Nadel stricken, sondern eher mit einer 6 oder 8 Millimeter dicken.

Aber wie funktioniert das nun mit den Maschen und den Nadeln und: Was muss man als Anfänger wissen? Kein Problem, unser Ratgeber-Video zeigt die ersten Schritte!

Rubriklistenbild: © op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare