In Offenbach als vermisst gemeldet

14-jähriger haut mit gestohlenem Luxuswagen ab

Kösching/Offenbach - Polizisten haben auf der A9 beim bayerischen Kösching einen gestohlenen BMW aus dem Verkehr gezogen. Am Steuer: Ein als vermisst gemeldeter 14-jähriger Schüler, der den Luxuswagen zuvor in München entwendet hatte.

Der Jugendliche war mit dem gestohlenen Wagen auf der A9 gerade in Richtung Nürnberg unterwegs, als die Fahrt für ihn nördlich von Ingolstadt in der Nähe der Autobahn-Ausfahrt Kösching ein jähes Ende nahm. Die Polizei stellte den Schüler und fand zudem heraus, dass der BMW zuvor aus einem Münchener Autohaus gestohlen wurde. Doch damit noch nicht genug: Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass der polizeibekannte 14-Jährige anscheinend von zuhause abgehauen war und vor wenigen Tagen von seinen Verwandten in Norddeutschland als vermisst gemeldet wurde. Wohin der Junge unterwegs war oder wie genau er an das Auto kam, ist bislang jedoch nicht eindeutig geklärt.

bbe

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion