Im vergangenen Jahr weniger Arbeitslose in Offenbach

Offenbach (ku) - Im Jahresdurchschnitt 2011 ist die Zahl der arbeitslosen Männer und Frauen in Offenbach um 5,1 Prozent zurückgegangen. Mit 13.293 Betroffenen wurde ein Minus von 715 Menschen registriert, wie die Agentur für Arbeit Offenbach mitteilte.

Die durchschnittliche Arbeitslosenquote verringerte sich auf 7,6 Prozent nach 8 Prozent 2010. „Angesichts der Entwicklung in 2011 blicken wir vorsichtig optimistisch in die Zukunft“, erklärte Thomas Iser, Leiter der Arbeitsagentur. „Verstärkt müssen wir uns aber den Themen Demografie und Fachkräftebedarf widmen. Hier gilt es möglichst alle Ressourcen zu mobilisieren. Dabei sollten die Potenziale erfahrener Arbeitnehmer und Menschen mit Migrationshintergrund mehr in den Fokus rücken. “.

In der Hauptagentur Offenbach waren im Durchschnitt 6 581 Menschen arbeitslos gemeldet, 3,4 Prozent oder 234 Betroffene weniger als 2010, wie es weiter hieß. Die Quote sei in der Stadt auf 10,8 gegenüber 11,3 Prozent im Vorjahr gefallen. In der Geschäftsstelle Rodgau, zuständig für Rodgau, Rödermark, Dietzenbach und Heusenstamm, seien 4 004 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet gewesen, gegenüber dem Vorjahr sei das ein Rückgang von 4,4 Prozent oder 185 Menschen. Daraus habe sich eine Quote von 6,4 Prozent ergeben, 2010 seien es 6,7 Prozent gewesen. Im Bezirk der Geschäftsstelle Seligenstadt, zu ständig für Seligenstadt, Hainburg, Mainhausen, Mühlheim und Obertshausen, sei die durchschnittliche Zahl der arbeitslosen Menschen auf 2709 gesunken, das sind 9,8 Prozent oder 296 Menschen weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote lag im Jahresschnitt bei 5,3 gegenüber 5,9 Prozent in 2010.

Während sich die durchschnittliche Arbeitslosigkeit im Kreis im Landesschnitt bewege, sei in der Stadt Offenbach weiterhin die höchste Quote in Hessen zu verzeichnen, berichtete die Agentur weiter. Im Kreis sei die durchschnittliche Zahl von arbeitslosen Menschen 2011 um 5,7 Prozent auf 10 656 Personen zurückgegangen. Die Quote sei auf 6 gegenüber 6,4 Prozent in 2010 gesunken. In der Stadt seien im Schnitt 6 581 Menschen arbeitslos gemeldet gewesen, 3,4 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote sei auf 10,8 nach 11,3 Prozent 2010 gefallen.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare