Verkehr wird umgeleitet

Anschlussstelle Offenbach: Bau der neuen A3-Brücke beginnt

Bau der neuen A3-Brücke beginnt
+
Bau der neuen A3-Brücke beginnt (Symbolbild)

Am nächsten Montag beginnen die vorbereitenden Arbeiten für einen Brücken-Ersatzbau im Bereich der Anschlussstelle Offenbach, wie Hessen Mobil gestern mitteilte.

Offenbach – Der Bau auf Höhe des Neu-Isenburger Stadtteils Gravenbruch soll im Winter 2021 fertig sein. Die bisherige Brücke mit mehreren Teilbauwerken überspannt die A3 auf einer Länge von rund 71 Metern, ihr ältester Teil ist 64 Jahre alt. Wegen diverser Beschädigungen sei ein Neubau erforderlich, so Hessen Mobil.

Brücke an A3 bei Offenbach: Kosten für einen Neubau rund 16,5 Millionen Euro

Es seien etwa die Übergangskonstruktionen mit Dehnungsfugen, Abdichtungen sowie der Asphalt beschädigt. Zudem sei der Beton an mehreren Stellen abgeplatzt. „Eine Instandsetzung der bestehenden Brücke wäre vor dem Hintergrund dieser Schäden und dem geplanten Ausbau der A 3 wirtschaftlich nicht vertretbar“, teilte Hessen Mobil mit. Die Kosten für einen Neubau beliefen sich auf rund 16,5 Millionen Euro.

Die neue Brücke soll rund 20 Meter östlich der bestehenden gebaut werden. Auch Anpassungen der Verbindungsrampen seien erforderlich. Die alte Brücke werde abgerissen, wenn die neue fertig ist und der Verkehr auf sie umgeleitet werden kann. Beim Neubau werde der geplante 8-streifige Ausbau der A3 berücksichtigt, weshalb die neue Überführung 89 Meter lang sein soll.

A3 bei Offenbach: Verkehr wird auf die Parallelspuren geführt

Im ersten Bauabschnitt sollen die Widerlager neben den Parallelspuren der A3 errichtet und der Verkehr auf die Parallelspuren geführt werden. 2021 soll der Bau des Mittelpfeilers und des Überbaus folgen. Dazu müsse der Verkehr auf der A 3 in beiden Fahrtrichtungen eingeengt und verschwenkt an der Baustelle vorbeiführt werden. Es sollen jedoch alle Fahrstreifen erhalten bleiben. (red)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare