Polizei nennt Details

A3 am Offenbacher Kreuz: Schwerer Unfall – Lkw kann nicht mehr bremsen

Auf der A3 am Offenbacher Kreuz kam es am Donnerstagabend (16.12.2021) zu einem Unfall, bei dem drei Menschen leicht verletzt wurden.
+
Auf der A3 am Offenbacher Kreuz kam es am Donnerstagabend (16.12.2021) zu einem Unfall, bei dem drei Menschen leicht verletzt wurden.

Auf der A3 am Offenbacher Kreuz fahren zwei Autos ineinander. Ein dahinter folgender Lkw kann nicht mehr bremsen – und kracht in die Leitplanke.

Offenbach – Auf der A3 am Offenbacher Kreuz ist es am Donnerstagabend (16.12.2021) zu einem Unfall gekommen. Dabei fuhren laut Angaben der Polizei zwei Autos gegen 21.00 Uhr ineinander. Die Fahrer und ein Passagier wurden leicht verletzt. Wie die Beamten weiter mitteilen, blieb es jedoch nicht bei einem Unfall. Ein Lkw-Fahrer sah die Unfallautos zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte schließlich in einen der Unfallwagen.

Der Lkw brach dadurch zur Seite aus und fuhr gegen die Leitplanke der A3 am Offenbacher Kreuz. Der Lkw-Fahrer hatte dabei Glück im Unglück – und wurde nicht durch den Unfall verletzt.

Unfall auf der A3 bei Offenbach: Lkw kracht in Unfallstelle – Autobahn gesperrt

Nach den Folgeunfällen war die A3 bei Offenbach rund dreieinhalb Stunden gesperrt. Die Beamten der Polizei schätzen den Gesamtschaden auf „mehrere tausend Euro“, wie ein Sprecher auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte. Das von dem Lkw touchierte Auto erlitt einen Totalschaden, das weitere Auto und der Lkw wurden stark beschädigt.

Erst kürzlich war es auf der A3 zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Lkw am Offenbacher Kreuz auf ein Stauende aufgefahren war. (kh)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion