Info für Autofahrer

A3-Sperrung: Sinnvolle Umleitungsstrecken

+

Offenbach - Die A3 in Richtung Würzburg bleibt noch bis mindestens Morgen Vormittag gesperrt. Wir zeigen Ihnen mit Hilfe von Hessen Mobil sinnvolle Umleitungsstrecken.

In Nahbereich von der Vollsperrung betroffene Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Würzburg / Hanau verlassen am Offenbacher Kreuz die A3 und folgen am besten der ausgeschilderten Bedarfsumleitung U71 bis zur Anschlussstelle Neu-Isenburg. Weiter geht es von dort über Gravenbruch und Dietzenbach bis Rodgau-Jügesheim.

Lesen Sie dazu auch:

Verkehrschaos: A3 bis Donnerstag Morgen gesperrt

Weltkriegsbombe auf der A3: So lief die Sprengung

Bombe versetzt Region in Schrecken

Baustelle ist eine Teststrecke

A3: Experten mit Bombenjob

Tödliches Unglück auf A3

Seit Stunden voll gesperrt: Bombe auf A3 gesprengt

Offenbacher Bürger evakuiert

Verkehrsteilnehmer mit dem Ziel Würzburg fahren geradeaus weiter bis zur Anschlussstelle Seligenstadt an der A3, Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Hanau benutzen ab hier die B45. Generell wird den Verkehrsteilnehmern aber empfohlen, diesen Bereich der A3 weiträumig zu umfahren. Dazu fahren diese auf der A5 in Richtung Süden bis zum Kreuz Walldorf, von dort geht es weiter über die A6 in Richtung Nürnberg, Verkehrsteilnehmer mit dem Ziel München können weiter die A5 bis zum Dreieck Karlsruhe benutzen und wechseln dort auf die A8 über Stuttgart in Richtung München. Die Fahrtrichtung Köln ist von den Umleitungen nicht betroffen und kann deshalb befahren werden. Mehr Informationen unter www.mobil.hessen.de.

Krater auf der A3, Stau in der Region

Krater auf der A3, Stau in der Region

Weltkriegsbombe auf A3 gesprengt: Bilder

Weltkriegsbombe auf A3 gesprengt 

dr

Kommentare