Auf Baustelle wird auch nachts gearbeitet

Belästigt von Licht und Lärm an Berliner Straße

+
Die Baustelle für das Wohnensemble „Mitte 160“ verlangt der Nachbarschaft einiges an Toleranz ab.

Offenbach - Seit Sommer ist die Fläche des Parkdecks Bahnhofstraße Baustelle. Der Frankfurter Investor Reiner Elischer zieht dort 90 Wohnungen hoch. Begleitmusik ist Gegrummel – über die Architektur, über wegfallende Parkplätze, über Belästigung durch Arbeiten. Von Thomas Kirstein

„Mitte 160“, so heißt das 18-Millionen-Projekt an der Berliner Straße nahe der Kreuzung mit der Kaiserstraße, hatte bei Vorstellung der Pläne unter anderem Kritik von stadtgestalterisch interessierten Bürgern und Kommunalpolitikern auf sich gezogen. Tenor: Passt nicht zur bestehenden Bebauung, besonders zu den historischen Fassaden an Bahnhofs- und Domstraße. Erwartbar waren Proteste wegen des Wegfalls zahlreicher Parkplätze; die Stadt hatte das Gelände mit dem Parkdeck an den Investor verkauft.

Momentan sind eher die Begleiterscheinungen der Realisierung Anlass für Beschwerden. Es klagen Nachbarn: Baustrahler erhellen bis nachts um 3 oder 4 Uhr die Umgebung; der Baukran summt ununterbrochen; lautstarke Arbeiten setzen sich bis in die späten Abendstunden fort. Ein Bewohner der Domstraße hadert mit der Stadt, bei der er mit seinem Anliegen nicht weiterkomme. Nachbar Stephan Henry stellt die Frage, die auch andere in diesem Gebiet bewegt: „Wie kann es sein, dass in einem Wohngebiet eine Baugenehmigung für 24 Stunden erteilt wird?“

Eine solche gebe es keinesfalls, versichert Stadtsprecher Fabian El Cheikh. Allerdings hätten unvermeidbare und deshalb nicht genehmigungspflichtige nächtliche Betonarbeiten angestanden, bislang neun an der Zahl. Wenn Fundamente gegossen werden, muss anschließend geglättet werden – das kann nicht am Feierabend unterbrochen werden. Heute Nacht und ein weiteres, noch nicht terminiertes Mal ist wieder mit Lärm zu rechnen.

Leserbilder: Die schönsten Plätze in Offenbach Teil 1

„Wir nehmen Lärm- und andere Beschwerden im Zusammenhang mit Bauprojekten in Offenbach grundsätzlich sehr ernst“, betont El Cheikh. „Dem, was an uns herangetragen wird, gehen wir auch sofort nach.“ So ist auf die Bauleitung eingewirkt worden, die aus Sicherheitsgründen vorgeschriebene Beleuchtung der Baustelle auf das geringste Maß herunterzufahren. Die mit den Hochbauarbeiten betraute Firma hat unterdessen zudem die Nachbarschaft über die Umstände der auch von der Witterung abhängigen „Glättearbeiten“ informiert und um Verständnis gebeten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare