Mit Altbewährtem und frischem Wind

+
Die Führungsriege der Jungen Union (von links): Thomas Meid (stellvertretender Vorsitzender), Mathias Sander, Carolin Meid, Dennys Jochum, Magdalena Strezedulla (Beisitzer), Karl Kosilo (Schatzmeister), Sascha Bach (Beisitzer), Anna Dieckhöfer (Vorsitzende), Christoph Schmid (Beisitzer) und Ann-Cathrin Führer (Schriftführerin). Es fehlt Simon Isser (stellvertretender Vorsitzender).

Offenbach - (thh) Einen neuen Kreisvorstand wählte jüngst die Junge Union (JU) Offenbach. Mit bereits erfahrenem Personal und einem neuen frischem Wind will der Politnachwuchs nun in das Superwahljahr starten.

Bei der Versammlung im Bieberer „Waldeck“ wurde die 22-jährige Studentin Anna Dieckhöfer in ihrem Amt als Vorsitzende erneut bestätigt. Den geschäftsführenden Vorstand der JU-Offenbach bilden weiterhin Simon Isser als Stellvertretender Vorsitzender und Pressesprecher, sowie Thomas Meid als Stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsführer. Auch Schatzmeister Karl Kosilo bleibt im Amt.

Verstärkt wird der JU-Vorstand durch die neu gewählte Schriftführerin Ann-Cathrin Führer. Beisitzer sind Sascha Bach, Dennys Jochum, Carolin Meid, Mathias Sander, Christoph Schmid und Magdalena Strzedulla.

„Mit Sascha Bach, Carolin Meid, Mathias Sander, Christoph Schmid und Magdalena Strzedulla können wir gleich fünf neue Kräfte im Kreisvorstand begrüßen“, freute sich Anna Dieckhöfer über die Wahl der Mitglieder.

In ihrem Geschäftsbericht verwies Anna Dieckhöfer vor allem auf den großen Mitgliederzuwachs, den die Offenbacher im vergangenen Jahr verzeichnen konnten. Erstmals war die Zahl der Mitglieder auf über 100 gewachsen. Mehr Infos zur JU- Offenbach gibt es unter http://www.ju-offenbach.de

Kommentare