Workshops zu Sucht und Alkohol

Suchtprävention: Sechs Schulen schon dabei

+

Offenbach - Seit 2010 finanziert der Förderverein Sicheres Offenbach in Schulen Workshops zu Sucht und Alkohol. Das Suchthilfezentrum Wildhof informiert und sensibilisiert Jugendliche insbesondere zu den Risiken durch Alkoholkonsum und anderen Drogen.

2013 konnten 26 Offenbacher Schulklassen mit 618 Schülerinnen und Schülern im Alter von zwölf bis 14 Jahren erreicht werden. Auch Spielsucht im Internet spielt zunehmend eine Rolle.

Wie Frank Weber vom Ordnungsamt, wo die Geschäftsstelle Kommunale Prävention angesiedelt ist, ankündigt, will die Stadt weiter bei den Bildungseinrichtungen für das kostenlose Präventionsangebot werben. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Workshops werden vom Suchthilfezentrum mit den Schulen abgestimmt. Für 2014 liegen bereits Anfragen von sechs Schulen für 25 Klassen vor. Aggressive Stimmung, Provokationen und Beleidigungen schlagen besonders leicht in tätliche Gewalt um, wenn Alkohol im Spiel ist, weiß Sozialdezernent Felix Schwenke: „Die Sucht- und Alkoholprävention, gerade bei jungen Menschen, ist deshalb fester Bestandteil der kommunalen Präventionsarbeit in Offenbach.“

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

tk

Kommentare