AOK-Contest in Edith-Stein-Schule

Spaß, Spannung, Sport

+
Slackline ist eine der Trendsportarten, die beim Wettbewerb der AOK berücksichtigt werden. Besser noch waren die Edith-Stein-Schüler beim Torschuss. „Bundesliga-Niveau“ wurde da schon mal attestiert.  

Offenbach - „Mehr als 15 Prozent aller Drei- bis 17-Jährigen haben Übergewicht“, gibt Nadja Engel zu bedenken. Alarmierend sei das. Besonders für Engels Arbeitgeber, die AOK. Von Johannes Vetter

„Die Kinder und Jugendlichen bekommen wir ja nicht in Gesundheitskurse“, führt sie weiter aus; denen müsse man etwas Spannendes bieten, etwas, das Spaß mache. Deswegen war sie an der Edith-Stein-Schule. Die Krankenkasse veranstaltete dort unter dem Titel „AOK moves you“ einen Fitness-Wettbewerb mit „Slackline“ und „Waveboard-Parcous“.

Ein wenig schmunzeln muss Engel schon ob der vielen Anglizismen. Dafür wird’s konsequent umgesetzt: So kam das Team von AOK-Mitarbeitern und Trainern des Hessischen Leichtathletik-Verbands (HLK) passenderweise in einem amerikanischen Schulbus vorgefahren.

Insgesamt acht Stationen betreuten die angereisten Trainer in der Turnhalle der Schule. Neben dem „Slacklinen“, einer Trendsportart, die dem Seiltanzen nicht unähnlich ist, und dem „Waveboarden“ – anders als ein Skateboard ist ein Waveboard mit einem Torsionsstab in der Mitte ausgestattet – kämpften 40 Teilnehmer unter anderem beim Basketballkorb- und Wurfringwerfen sowie beim Tanzen und Laufen mit Bremsfallschirm um Punkte für ihre Schule.

Welche ist die fitesste Schule in Hessen?

Die integrierte Gesamtschule ist die letzte von insgesamt 20 Finalschulen, die Engel mit ihrem Team besucht, um herauszufinden, welche die fitteste in Hessen ist. Durch Bewegung gesund bleiben; vermitteln, dass Bewegung im Team Spaß macht – davon spricht die Motivatorin. Fragt man dagegen Gabi Oppitz, die Sport-Koordinatorin der Schule, zum Ziel dieses Aktionstags, hört man auch: „Das ist doch wohl klar. Wir wollen dieses Sommerfest haben!“

Das Sommerfest ist der Hauptgewinn des Wettbewerbs. Die Siegerschule darf am 21. Juni prominente Gäste empfangen: Mit dabei sind die „Flying Steps“, eine der weltweit besten Breakdance-Gruppen, die TV-Moderatorin Palina Rojinski und DJ Mark Hartmann von Planet Radio.

Gabi Oppitz war es auch, die bei den Schülern für die Teilnahme am Wettbewerb geworben hat. Sie forderte sie auf, am Online-Quiz zum Thema „Sport und Entertainment“ der AOK mitzumachen. Dabei schaffte es die Edith-Stein-Schule unter die besten 20 hessischen Bildungseinrichtungen.

Auswertung noch diese Woche

Für den Final-Parcours stellte Oppitz mit Schülern und Sportlehrern acht Teams zu jeweils fünf Schülern zusammen, die das Sommerfest zu sich holen sollen. Zusätzlich feuerten zeitweise etwa 100 Schüler die Auswahl in der Turnhalle an. Ob es am Ende gereicht hat, wird die Auswertung in dieser Woche zeigen.

Bei der Schusskraftmessung schnitt die Schule anscheinend überdurchschnittlich gut ab, wie HLV-Trainer Thomas Priebsch bestätigte: „Das ist schon sehr stark. Die Schüler sind richtig gut.“ Faizel Balozi jagte den Fußball mit rekordverdächtigen 109 Kilometern pro Stunde in die Maschen. „Bundesliganiveau“, befindet Priebsch. Der 18-jährige Schüler schien von der Sportkoordinatorin richtig motiviert worden zu sein: Es gehe schließlich um alles oder nichts, „um Sommerfest oder nichts“.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare