Ein Pinguin am Mainufer

Die Arbeit des Graffiti-Künstlers Creis in Bildern

Offenbach Graffiti Atmos4 Creis
1 von 21
Der  Graffiti-Künstler mit dem Pseudonym „Creis“ in Aktion: Auf Klarsichtfolie sprüht er seine Kunstwerke und richtet damit keinen Schaden an.
Offenbach Graffiti Atmos4 Creis
2 von 21
Der  Graffiti-Künstler mit dem Pseudonym „Creis“ in Aktion: Auf Klarsichtfolie sprüht er seine Kunstwerke und richtet damit keinen Schaden an.
Offenbach Graffiti Atmos4 Creis
3 von 21
Der  Graffiti-Künstler mit dem Pseudonym „Creis“ in Aktion: Auf Klarsichtfolie sprüht er seine Kunstwerke und richtet damit keinen Schaden an.
Offenbach Graffiti Atmos4 Creis
4 von 21
Der  Graffiti-Künstler mit dem Pseudonym „Creis“ in Aktion: Auf Klarsichtfolie sprüht er seine Kunstwerke und richtet damit keinen Schaden an.
Offenbach Graffiti Atmos4 Creis
5 von 21
Der  Graffiti-Künstler mit dem Pseudonym „Creis“ in Aktion: Auf Klarsichtfolie sprüht er seine Kunstwerke und richtet damit keinen Schaden an.
Offenbach Graffiti Atmos4 Creis
6 von 21
Der  Graffiti-Künstler mit dem Pseudonym „Creis“ in Aktion: Auf Klarsichtfolie sprüht er seine Kunstwerke und richtet damit keinen Schaden an.
Offenbach Graffiti Atmos4 Creis
7 von 21
Der  Graffiti-Künstler mit dem Pseudonym „Creis“ in Aktion: Auf Klarsichtfolie sprüht er seine Kunstwerke und richtet damit keinen Schaden an.
Offenbach Graffiti Atmos4 Creis
8 von 21
Der  Graffiti-Künstler mit dem Pseudonym „Creis“ in Aktion: Auf Klarsichtfolie sprüht er seine Kunstwerke und richtet damit keinen Schaden an.
Offenbach Graffiti Atmos4 Creis
9 von 21
Der  Graffiti-Künstler mit dem Pseudonym „Creis“ in Aktion: Auf Klarsichtfolie sprüht er seine Kunstwerke und richtet damit keinen Schaden an.

Der Graffiti-Künstler mit dem Pseudonym „Creis“ hat im Februar immer wieder auf sich aufmerksam gemacht – einmal überraschte er mit einem Comic-Fuchs im Wetterpark, dann war's eine Schildkröte am Mainufer.

Creis’ Werke richten keinen Schaden an, er sprüht sie auf leicht entfernbare Klarsichtfolien, die er zwischen zwei Bäume spannt. Am Samstag hat er dem Winterwetter getrotzt und am Mainufer in Nähe zum Kulturwaggon ein neues Bild gesprüht: passend zum Wochenend-Wetter einen Pinguin.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.