In Häuser, Schulen, Kirchen, Kitas und Supermärkte

Tag der Architektur: Mit wenigen Eingriffen zur modernen Villa

+
In Hanau ist am Wochenende die Kita Wolfgang zu besichtigen, die saniert und erweitert worden ist.  

Offenbach Große Architektur zeigt sich nicht nur in Prestigeprojekten wie Brücken und Türmen, Rat- oder Hochhäusern. Auch profane Alltagsbauten wie Schulen oder Einfamilienhäuser, Heizzentralen oder Supermärkte haben ihre baulichen Reize. Dies will der Tag der Architektur“ am 27. und 28. Juni vermitteln.

Bereits zum 21. Mal präsentiert die Architekten- und Stadtplanerkammer ein umfangreiches Programm: „Ziel ist es, die Bedeutung der gebauten Umwelt einem möglichst großen Publikum näherzubringen“, werben die Veranstalter. Ein unabhängiges Gremium habe die Teilnehmer ausgewählt und dabei darauf geachtet, dass ein möglichst ausgewogenes Programm mit guter „Alltagsarchitektur“ zusammengestellt wird. Landesweit gibt es diesmal 141 Bauten und Umbauten, zeitgenössische Innenarchitektur sowie neugestaltete Freiräume zu entdecken. Auch in der Region öffnen Bauherren und ihre Architekten Türen und Pforten. In Offenbach sind die Grundschule in Bieber-Waldhof, der Penny-Markt an der Waldstraße und das StattHaus als Beispiele zeitgenössischer Architektur ausgewählt, in Hanau die Kita Wolfgang, das Wohn- und Geschäftshaus Rosenstraße 6 und ein Wohnhaus (Mozartstraße 7).

Vorbildlich sind auch Einfamilienhäuser in Dreieich – das Haus Im Bachgrund 11 wurde mit wenigen Eingriffen in eine moderne Villa verwandelt – und in Neu-Isenburg (Fichtenweg 11), wo auch die Kita „Toddlers“ zu besichtigen ist. Vertreten sind ebenfalls Rodgau mit der 2014 fertiggestellten katholischen Heilig-Kreuz-Kirche in Rollwald, Seligenstadt mit dem Hotel-Restaurant Mainchateau, das einen neunmonatigen Umbau hinter sich hat, sowie Heusenstamm mit Atelierhäusern (Schopenhauerstraße 28). In Babenhausen geht es um eine Heizzentrale, die die Joachim-Schumann- und Flanaganschule sowie eine Sporthalle und bald noch eine Mensa versorgt.

Acht Zukunftsvisionen für Gateway Gardens

In Frankfurt sind die frisch sanierte Franz-Böhm-Schule, die neuen Kitas in Dornbusch, Harheim und Frankfurter Berg sowie der Neubau der Grundschule im jungen Stadtquartier Rebstock zu besichtigen. Ein nicht alltägliches Thema ist der Neubau der Quarantänestation im Wirtschaftshof des Frankfurter Zoos. 

Weitere Informationen zum Tag der Architektur, etwa Öffnungszeiten und Führungen, gibt’s im Internet unter www.akh-tda.de. ´

(cz)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare