Aufgehübscht mit Edelstahl

+
Gelochte Edelstahlplatten zieren die S-Bahn-Station Marktplatz.

Offenbach (mad) - Gelochte Platten aus Edelstahl sollen an der S-Bahn-Station Marktplatz Vandalen das Leben schwerer machen und gleichzeitig die Station aufhübschen.

In Gesprächen mit den Verantwortlichen der Bahn und des RMV erreichte die Stadt, dass zunächst beidseitig der Treppe von der Zwischenebene zum Bahnsteig aus Richtung Marktplatz solche Edelstahlplatten montiert wurden. „Diese Elemente sind Vandalismus resistenter und damit für die Bahn in der Unterhaltung günstiger,“ erläutert Frank Weber, stellvertretender Leiter des Ordnungsamtes. „Zudem passen sie gestalterisch besser zum Ambiente als die bisherigen Provisorien“.

Das waren Holztafeln, welche die Bahn an Stelle der ursprünglich installierten und danach mehrfach zerstörten Glasscheiben montiert hatte.

Störungsanfälligkeit von Rolltreppen und Aufzügen

Möglich wurde die konzertierte Aktion nun durch finanzielle Unterstützung des RMV und der Stadtwerke Offenbach Holding GmbH im Zuge des Projekts „Besser leben in Offenbach“. Die Mittel der Bahn für 2011 werden für die Erneuerung der Aufzugstechnik und zur Finanzierung der Brandschutzanlagen in den unterirdischen Offenbacher S-Bahn-Stationen benötigt.

Stadtrat Paul-Gerhard Weiß sieht in den Platten nur den Anfang einer nachhaltigen Runderneuerung der Station Marktplatz. Vertraglich habe die Bahn bis spätestens Ende 2012 nur noch Edelstahllochbleche und intakte Glasplatten zugesagt.

Ein besonderer Dorn im Auge ist dem Ordnungsdezernenten derzeit die Störungsanfälligkeit von Rolltreppen und Aufzügen: „Es ist ein untragbarer Zustand, wenn fast wöchentlich Passanten aus den Aufzügen von der Feuerwehr geborgen werden müssen. Ich erwarte von der Bahn dass der für dieses Jahr zugesagte Austausch der Technik schnellstmöglich erfolgt“, so Weiß. Nur: Die Verantwortlichen der Bahn hätten bislang noch keinen verbindlichen Ausführungstermin nennen können.

Das derzeitige Erscheinungsbild der Station, betont der Ordnungsdezernent, entspreche leider nicht mehr den ursprünglich formulierten Zielen. „Die Station Marktplatz ist für viele Menschen das Eingangstor zur Offenbacher Innenstadt“, sagt Weiß. „Als Stadt wollen wir angemessen gestaltete und saubere S-Bahn-Haltestellen. Stationen mit vielen Provisorien vermitteln den Eindruck einer Verwahrlosung.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare