Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit

+
Die Bürgeler Sportabzeichenprüfer: Frank Müller, Hellmuth Rehwagen, Edith Steines, Marion Müller, Stephan Haueisen.

Offenbach - (mk) Der 10. November 1912 gilt als Geburtsstunde. Die Hauptversammlung des Deutschen Reichsausschusses für Olympische Spiele beschließt die Bedingungen für eine Auszeichnung, die heute als Sportabzeichen bekannt ist. Es ist die offizielle Auszeichnung für überdurchschnittliche  Fitness. Diese - und natürlich das Abzeichen - kann jeder erwerben.

Bis heute blieb der Grundgedanke des Sportabzeichens erhalten: In den fünf Leistungsgruppen werden motorische Grundlagen wie Ausdauer, Schnell- und Sprungkraft sowie Schnelligkeit geprüft. Die Palette der Sportarten, in denen die Prüfungen abgelegt werden können, umfasste stets mehr als die drei Klassiker Leichtathletik, Schwimmen und Turnen. Heute sind es 13 verschiedene Sportarten. Immer mehr Institutionen werben für das Sportabzeichen - erhört wurde der Appell unter anderem bei der DJK Sparta Bürgel.

Trainiert wird donnerstags von 19 bis 20.30 Uhr auf der Anlage am Wörth. Start ist am 23. April; zunächst bis zu den Sommerferien, bei Interesse geht es nach den Sommerferien weiter.

Auf der Anlage Am Wörth zeichnete viele Jahre Diethard Müller verantwortlich fürs Sportabzeichen, nun erhält er Verstärkung. Damit die Sportler nicht an einen neuen Namen gewöhnen müssen, bleibt der Familienname gleich - Müller (weder verwandt, noch verschwägert). Marion Müller kümmert sich bei den Spartanern verstärkt um die Sportabzeichenabnahme. Geboren wurde die Idee beim 3. Bürgeler Mainlauf: Da wurde die Sportabzeichendisziplin 7-Kilometer- (Nordic) Walking mit aufgenommen. Zudem konnten vor und nach dem Lauf weitere leichtathletische Disziplinen fürs Sportabzeichen absolviert werden. Das Interesse war so groß, dass die Bürgeler nun eine neue „Outdoor-Fitness“ anbieten - mit der Möglichkeit, das Sportabzeichen abzulegen.

Ein abwechslungsreiches Programm ist durch die Qualifikationen von Marion Müller garantiert: Sie ist Übungsleiterin für Freizeit- und Breitensport, Fachübungsleiterin Prävention Herz/Kreislauf, C-Trainerin für Leichtathletik und Aerobic-Trainerin. Unterstützt wird sie gegebenenfalls durch Ehemann und Physiotherapeuten Frank Müller, Sportabzeichenprüferin Edith Steines und Übungsleiter Stephan Haueisen. Vereinsmitglieder sind kostenlos willkommen, für alle weiteren Interessierten gibt es die Zehnerkarten (30 Euro); eine kostenfreie Schnupperstunde ist möglich.

Kommentare