Junge schwer verletzt ins Krankenhaus

Auto erfasst Fünfjährigen an Ampel

Offenbach - Bei einem Unfall am Mittwochabend wird auf der Waldstraße ein kleiner Junge verletzt. Er kommt mit einer schweren Verletzung ins Krankenhaus.

Nach derzeitigem Stand der Polizeiermittlungen war der Fünfjährige gegen 20.50 Uhr an einem Fußgängerüberweg auf Höhe der Hausnummer 107 trotz der für ihn geltenden roten Ampel auf die Straße gelaufen und hier von einem Auto erfasst worden. Durch den Aufprall wurde der Bub hochgeschleudert und am Oberschenkel schwer verletzt. Zusammen mit dem herbeigeeilten Vater des Kindes brachten die beiden Insassen des Wagens das Kind sofort ins Klinikum, von wo es später nach Darmstadt verlegt wurde.

Zunächst hatte sich die 34-jährige Besitzerin des Wagens als Fahrerin ausgegeben, so die Polizei; durch Zeugenbefragung stellte sich später heraus, dass ihr sechs Jahre jüngerer Freund das Auto gelenkt hatte. Da er im Ausland wohnt, wurde von ihm eine Sicherheitsleistung einbehalten. An dem Auto entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Zeugen des Unfalls, die noch nicht mit der Polizei gesprochen haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 069/80985100. (jo)

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion