Per Navi-Ansage in den Main

+
Ein missverstandenes Navi ließ das Auto von fünf jungen Männern im Main landen. Verletzt wurde niemand - die Offenbacher Feuerwehr barg das Fahreug.

Rumpenheim (ale) - Ein missverstandenes Navi ließ das Auto von fünf jungen Männern im Main landen. Verletzt wurde niemand - die Offenbacher Feuerwehr barg das Fahreug.

Das fehlgeleitete Auto in Bildern:

Auto in den Main gerollt

Gegen 22.30 Uhr waren die fünf jungen Männer aus dem Main-Kinzig-Kreis mit einem Opel Corsa auf der Rumpenheimer Schmiedegasse unterwegs. Weil sie sich nicht auskannten verließen sie sich blind auf das Navigationsgerät und wunderten sich nicht schlecht, als sie samt Fahrzeug im Main landeten.

Glück hatten die Fünf dennoch, da sie sich unverletzt aus dem Wagen befreien konnten und das rettende Ufer erreichten. Der Opel musste durch die Berufsfeuerwehr Offenbach aus den Mainfluten geborgen werden. Das Vertrauen auf die Dienste eines Navigationsgerätes dürfte bei den jungen Leuten erheblich geschwunden sein.

Schon im vergangenen Jahr war ein Auto vom Offenbacher Ufer in den Main gestürzt. Dabei kamen zwei junge Frauen ums Leben. Zwei Männer, die ebenfalls in dem Wagen saßen, konnten sich hingegen retten.

Zwei Tote gab es, als ein BMW versank:

Auto im Main versunken

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare