Den Beamten jede Menge Arbeit beschert

Offenbach (fel) - Zwei beschädigte Autos, 2300 Euro Schaden, Strafanzeigen wegen Autodiebstahls, Widerstand gegen die Staatsgewalt, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss – das ist die beeindruckende Bilanz einer umtriebigen Freitagnacht.

Alles begann mit dem sorglosen Umgang eines Autofahrers mit seinen Fahrzeugschlüsseln. Er konnte ja nicht ahnen, dass er der Offenbacher Polizei am nächsten Morgen jede Menge Arbeit bescheren würde. Der Besitzer eines schwarzen Golfs hatte seinen Wagen am Freitag gegen 23 Uhr in einem Hof geparkt, die Autoschlüssel in die Türablage gelegt und das Hoftor geschlossen. Im Laufe der Nacht schlichen sich Ganoven auf das Gelände an der Straße Auf der Reiswiese, fanden vermutlich zufällig im Golf die Schlüssel und begaben sich auf eine Spritztour.

Diese Tour endete gegen 5 Uhr auf dem Parkplatz an der Bahnhofstraße an der Stoßstange eines silbernen Opel Geländewagens. Diese hatten die Autodiebe beim Einparken touchiert und abgerissen. Die Fahrzeuginsassen suchten das Weite, da der Unfall nicht unbemerkt geblieben war. Die alarmierte Polizei entdeckte noch in unmittelbarer Nähe zwei hinreichend bekannte Männer. Bei der Kontrolle der beiden Alkoholisierten leistete der 19-Jährige Widerstand gegen die Beamten, während sein 18-jähriger Begleiter sich zurückhielt. Pech für die beiden war, dass bei dem Renitenten die Fahrzeugschlüssel im Slip gefunden wurden – was gewisse Rückschlüsse auf die Tatbeteiligung ermöglichte. Wer den Golf gefahren hat, ist unklar, die Polizei hofft auf Hinweise: Tel.: 8098-5200.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare