Zeuge hält Situation mit Foto fest

Autofahrer attackiert Familienvater mit Pfefferspray

+

Offenbach - Ein Familienvater will beim Überqueren der Straße einen Autofahrer auf ein Fehlverhalten hinweisen, da packt der Fahrzeuglenker ein Pfefferspray aus. Ein Zeuge hält die Situation angeblich auf einem Foto fest.

Ein Familienvater ist gestern Mittag in Offenbach laut Angaben der Polizei von einem Autofahrer mit Pfefferspray attackiert worden. Der 46-Jährige wartet eigenen Aussagen nach gegen 13.50 Uhr mit seinen beiden Kindern an der Kreuzung Geleitsstraße/Kaiserstraße an der Fußgängerampel. Nachdem die Ampel auf „Grün“ umsprang, sei er in Richtung der Geleitsstraße losgelaufen. Allerdings stand auf dem Fußgängerweg noch ein silbernes Auto mit vier Insassen. Der etwa 20 Jahre alte, etwas kräftigere Fahrer soll auf ein leichtes Klopfen des Familienvaters auf die Motorhaube und den Hinweis, etwas Platz zu machen, nicht wie gewünscht reagiert haben.

Im Gegenteil: Laut Angaben des Opfers attackierte er den Offenbacher aus dem Auto heraus mit einer Ladung Pfefferspray. Danach fuhr der Mann auf der Kaiserstraße in Richtung Main davon. Nach ersten Erkenntnissen sollen auch andere Passanten etwas von dem Vorfall mitbekommen haben. Ein Mann hätte sogar ein Foto vom Auto und dem Kennzeichen gemacht. Der unbekannte Fotograf sei dann in ein nahegelegenes Café gegangen. Dieser Zeuge und andere Zeugen werden gebeten, sich unter 069/8098-1234 bei der Polizei zu melden. Der Familienvater musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden. Die Kinder blieben unverletzt.

dani

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion